Experte: Breuer bleiben im schlechtesten Fall nur 1030 Euro

exklusivExperte: Breuer bleiben im schlechtesten Fall nur 1030 Euro

von Claudia Tödtmann

Top-Manager, die schwere Fehler verantworten müssen wie die Kirch-Pleite durch eine Äußerung des früheren Deutsche-Bank-Vorstandschef Rolf Breuer, sind kaum gegen Schadensersatzforderungen abgesichert.

Obwohl führende Manager meist durch ihren Arbeitgeber über eine Manager-Haftpflicht verfügen, zahlt diese nach Aussage des Haftungsspezialisten Michael Hendricks nur in den seltensten Fällen. Breuer könne kaum mit einer Haftung durch die Versicherung rechnen und werde voraussichtlich mit seinem Privatvermögen haften müssen. „Erstens hat das Gericht den Vorsatz bejaht, und bei Vorsatz braucht kein Manager-Haftpflichtversicherer einzuspringen“, erklärt Hendriks, Geschäftsführer der Spezial-Unternehmensberatung Hendricks & Co., der WirtschaftsWoche. Schon das genüge, um die Haftung abzulehnen. Breuer werde „im schlimmsten Fall bis zur Pfändungsfreigrenze“ zur Rechenschaft gezogen. Diese liege „im ungünstigsten Fall bei rund 1030 Euro“.

„Zweitens liefern die Ermittlungen zum Prozessbetrug den Versicherern Munition: Als die Bank den Schaden anzeigte, hätte sie alle Fakten offenlegen müssen – auch E-Mails, die jetzt bei den Durchsuchungen gefunden wurden. Das könnte auf eine sogenannte Obliegenheitspflichtverletzung hinweisen.“ Zudem stelle jeder Versicherer die Frage, ob der Fehler zum Tagesgeschäft des Managers gehöre. „Diese Policen schützen gerade bei Banken nur Managementtätigkeiten wie strategische Entscheidungen, Zukäufe, Anlagepolitik oder Organisatorisches.“ Die Frage sei, ob das Interview zum Kunden Kirch dazu zähle.

Anzeige

Doch selbst wenn die Versicherung haftet, würden die Deckungssummen oft nicht ausreichen, insbesondere dann, wenn der Vorstand auch den Aufsichtsrat beschuldige, mitverantwortlich zu sein. „Dann explodieren die Kosten schnell, weil Heerscharen von teuren Anwälten Gutachten und Schriftsätze verfassen, sodass die Deckungssumme rasch verbraucht wird – bis am Ende für den eigentlichen Schadensersatz, kaum etwas übrig ist.“

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%