EZB: Zentralbank legt Kapitalquoten für Großbanken fest

EZB: Zentralbank legt Kapitalquoten für Großbanken fest

Bild vergrößern

Die Euro-Skulptur vor der Europäischen Zentralbank (EZB) in Frankfurt am Main.

Europäische Großbanken müssen sich auf Mindestkapitalquoten einstellen. Insidern zufolge hat das die EZB-Bankenaufsicht für den Euro-Raum beschlossen. Wie hoch die Quoten sein werden, steht noch nicht fest.

Die großen Geldhäuser der Euro-Zone bekommen Insidern zufolge schon bald neue Kapitalvorgaben präsentiert. Die EZB-Bankenaufsicht habe für den Großteil der 123 wichtigsten Institute Mindestquoten für das sogenannten Kernkapital festgelegt, sagten mehrere mit der Situation vertraute Personen am Montag der Nachrichtenagentur Reuters. Die Banken würden in Kürze darüber informiert und hätten dann zwei Wochen Zeit, darauf zu antworten. Die endgültige Festlegung könnte dann im November kommen.

Schon seit einiger Zeit warten die Geldhäuser der Euro-Zone mit Spannung auf die neuen Vorgaben. Diese könnten zur Folge haben, dass kapitalintensive Geschäfte aufgegeben oder mehr Kapital aufgenommen werden muss. Rund 80 Prozent der von der Europäischen Zentralbank (EZB) beaufsichtigten Institute würden voraussichtlich eine Quote zwischen neun und zwölf Prozent erfüllen müssen, etwa der Hälfte der Häuser würden rund zehn Prozent abverlangt, hatte bereits vor der EZB-Entscheidung ein Insider aus der Finanzwelt erklärt.

Anzeige

Weitere Artikel

Der Präsident der deutschen Finanzaufsicht BaFin, Felix Hufeld, hatte vergangene Woche gesagt, dass die Prüfung durch die europäische Bankenaufsicht (SREP) umfangreicher gewesen sei als bei der letzten Festlegung der Quote. Die meisten deutschen Institute müssten sich deshalb auf höhere Mindestkernkapitalquoten einstellen. Die Abkürzung "SREP" steht für Supervisory Review and Evaluation Process.

Einige deutsche Landesbanken mussten Finanzkreisen zufolge bisher lediglich die Mindesthürde von sieben Prozent erfüllen, stellen sich nun jedoch auf höhere Kernkapitalquoten ein. Von der Deutschen Bank verlangte die Aufsicht bisher mindestens zehn Prozent hartes Eigenkapital.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%