Förderbank: KfW will 2012 wieder 80 Mrd. Euro aufnehmen

Förderbank: KfW will 2012 wieder 80 Mrd. Euro aufnehmen

, aktualisiert 13. Dezember 2011, 14:01 Uhr
Bild vergrößern

Der Sitz der KfW-Bank in Frankfurt am Main.

Quelle:Handelsblatt Online

Die Spannungen auf dem Refinanzierungsmarkt lassen die staatliche Förderbank KfW kalt. Sie will 2012 rund 80 Mrd. Euro aufnehmen. Die Zinsen sind trotz der jüngsten Androhung von Standard & Poor's noch nicht gestiegen.

FrankfurtDie Refinanzierungsnöte von Europas Banken sind nach Einschätzung der KfW genauso groß wie nach der Pleite der US-Investmentbank Lehman Brothers im Herbst 2008. „Wir sind heute drei Jahre nach Lehman - und an den Märkten fühlt es sich auch genau wie damals an“, sagte Kapitalmarktvorstand Günther Bräunig am Dienstag in Frankfurt. Es gebe kaum noch eine europäische Bank, die derzeit ungedeckte Anleihen platzieren könne, das Misstrauen der Investoren sei einfach zu groß. Die Lage sei besorgniserregend, da Europas Banken 2012 insgesamt rund 800 Milliarden Euro refinanzieren müssten.

Wegen der Euro-Schuldenkrise zweifeln viele Investoren an der Widerstandskraft der europäischen Banken, vor allem wenn diese in den Schuldenstaaten selbst angesiedelt sind oder dort viel Geld investiert haben. Die Europäische Zentralbank (EZB) greift den Instituten bereits im großen Stil unter die Arme. Gerade die Refinanzierung für zwei Jahre und länger sei im aktuellen Umfeld schwierig, klagen viele Topbanker. Die KfW hat diese Probleme nicht. Sie profitiert von der Bonitäts-Topnote „AAA“ ihrer staatlichen Eigentümerin: Der Bundesrepublik Deutschland. Daher kann sich die Förderbank ausgesprochen günstig am Kapitalmarkt refinanzieren.

Anzeige

„Die explizite Staatsgarantie ist in diesen unsicheren Zeiten ein Erfolgsfaktor“, sagte Bräunig. Der jüngste Warnschuss der Ratingagentur Standard and Poor's (S&P), die Deutschland und der KfW mit einer Herabstufung drohte, habe die Kreditkosten der Bank noch nicht signifikant verteuert. Der Markt sei zum Jahresende aber ohnehin schon so gut wie zu, die eigentlichen Effekte dürften sich erst ab Januar zeigen. Bräunig erwartet, dass sich die KfW selbst bei einer leichten Verteuerung noch immer deutlich günstiger refinanzieren kann als die großen privaten Geschäftsbanken. „Wir müssen uns hier etwas vom Diktat der Ratingagenturen lösen, davon hängt jetzt auch nicht alles ab“, kritisierte der Manager.

Bis Ende November hat die KfW in diesem Jahr 78,5 Milliarden Euro aufgenommen und liegt damit im Plan. 2012 sollen es erneut rund 80 Milliarden Euro sein - obwohl die Bank ihr Fördervolumen eigentlich schrittweise zurückschrauben wollte. Allerdings steigt in der Realwirtschaft die Sorge vor einer Kreditklemme in Europa, da viele Banken ihr Kapitalpolster aufstocken und dazu Bilanzen kürzen müssen. Die KfW selbst hatte erst am Montag gewarnt, deutsche Unternehmen dürften im kommenden Jahr schlechter an Darlehen kommen. Die Förderbank könnte also einmal mehr in die Bresche springen.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%