Gehälterstudie: Banker bekommen weniger

Gehälterstudie: Banker bekommen weniger

Bild vergrößern

Banker werden laut einer Befragung künftig keine höheren Bonuszahlungen erhalten

Die Bonus-Zahlungen für das Jahr 2012 an Banker im deutschsprachigen Raum sinken, stellt eine Befragung der Unternehmensberatung Towers Watson fest. Die Kürzungen haben bereits begonnen.

Beim Festgehalt müssen Banker wohl keine Abstriche hinnehmen. Aber bereits jetzt zeichne sich deutlich ab, dass die Gehaltserhöhungen in diesem Jahr geringer ausfallen werden, als noch im Vorjahr, heißt es in der aktuellen Studie. Die Gehaltsspezialisten von Towers Watson haben dafür rund 40 Banken in Deutschland, Österreich und der Schweiz befragt. Nullrunden stünden zwar nicht bevor, jedoch werde die Hälfte der befragten Institute die Vergütungen nur gering - das heißt in Höhe von einem bis zwei Prozent - anpassen.

Etwa ein Drittel der Befragten berichtet von möglichen Gehaltserhöhungen in Höhe von zwei bis drei Prozent. Deutschland liege dabei eher im Mittelfeld, die Institute aus Österreich bewegten sich mit mehr als drei Prozent über dem Durchschnitt, heißt es von der Unternehmensberatung Towers Watson.

Anzeige

Massive Bonus-Kürzungen

Bei den Bonus-Ausschüttungen werden die Banken jedoch im laufenden Jahr den Rotstift ansetzen. So geht etwa die Hälfte der befragten Personaler davon aus, dass die Boni für alle Mitarbeiter gekürzt werden. Ganz besonders werde das wohl für die Bereiche zutreffen, in denen stets mit kurzfristigen Ergebnissen zu rechnen ist, beispielsweise im Kapitalmarktgeschäft, im Asset-Management oder im Investment-Banking. Nur knapp ein Drittel der Institute rechnet mit unveränderten Bonushöhen. Nur etwa zehn Prozent von ihnen werden die Boni gegenüber dem Vorjahr erhöhen, heißt es in der Befragung.

Knapp zwei Drittel der befragten Führungskräfte und übertariflich bezahlten Bankmitarbeiter erwarten für 2012 eine Bonuskürzung. Gerade einmal elf Prozent dieser Gruppe kann offenbar mit einer Erhöhung rechnen.

Die Kürzungen der Bankerboni hat bereits bei den aktuellen Ausschüttungsphase begonnen: Die Credit Suisse hat inzwischen leitenden Investmentbankern mitgeteilt, dass sie sich für 2011 auf eine gegenüber dem Vorjahr um 30 Prozent gesunkene Vergütung einstellen müssen, berichtet die Nachrichtenagentur Bloomberg. Auch das Branchenschwergewicht Morgan Stanley aus New York verkündete bereits eine Bonuskürzung um 20 bis 30 Prozent.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%