Gute Zahlen: Kapitelerhöhung bei der NordLB naht

Gute Zahlen: Kapitelerhöhung bei der NordLB naht

, aktualisiert 30. November 2011, 14:09 Uhr
Bild vergrößern

Außenansicht der NordLB in der Innenstadt von Hannover.

Quelle:Handelsblatt Online

Die Flugzeug- und Schiffsfinanzierung sowie Erneuerbare Energien und Infrastruktur haben der NordLB in den ersten neun Monaten des Jahres gute Erträge gebracht. Nun naht die erwartete Kapitelerhöhung.

HannoverDie NordLB kann Finanzkreisen zufolge noch im Dezember mit einer großen Kapitalspritze ihrer Eigentümer rechnen, mit der das Land Niedersachsen die Mehrheit an der Landesbank übernehmen wird. Anders als zunächst geplant, werden aber auch die Sparkassen aus Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt mit 100 Millionen Euro an einer Kapitalerhöhung teilnehmen, wie ein mit dem Vorhaben Vertrauter am Dienstag sagte. Das Land Niedersachsen steuere 500 Millionen Euro frisches Kapital bei und komme damit auf rund 60 (bisher 41,8) Prozent der Anteile. Zusätzlich wandelt Niedersachsen rund 150 Millionen bisheriges Nachrangkapital in hartes Kernkapital um und härtet eine Stille Einlage von 920 Millionen Euro so, dass auch sie künftig von den Bankenaufsehern als hartes Kernkapital anerkannt wird.

Insgesamt kann die NordLB ihre zukunftssichere Kapitalbasis damit um rund 1,7 Milliarden Euro aufbessern. Das ist nach Reuters-Berechnungen eine Erhöhung der harten Kernkapitalquote um knapp einen Prozentpunkt. Die Landesbank aus Hannover wollte sich dazu nicht äußern. Sie hatte im Sommer den Stresstest der EU-Bankenaufsicht EBA wegen ihres geringen Kapitalpolsters nur knapp bestanden. Mit einem Nettogewinn von 262 (Vorjahr: 79) Millionen Euro hat sie ihre Kernkapitalquote nach dem bisherigen „Basel II“-Standard auf 9,2 von 7,9 Prozent geschraubt. Darin sind aber die künftig nicht mehr anerkannten Stillen Einlagen noch enthalten.

Anzeige

„Die NordLB verfügt über eine solide Kapitalbasis sowie eine komfortable Liquiditätsausstattung“, erklärte Vorstandschef Gunter Dunkel. Mit der Kapitalspritze kann sie wohl auch die auf neun Prozent nach oben geschraubten Kernkapitalanforderungen für die EU-Banken erfüllen, die Mitte 2012 eingehalten werden müssen. Dazu fehlen ihr nach vorläufigen Berechnungen der EBA 660 Millionen Euro Kernkapital.

In diesem Jahr profitierte die NordLB bisher von der starken Inlandskonjunktur. Der Vorsteuergewinn hat sich in den ersten neun Monaten auf 385 (146) Millionen Euro mehr als verdoppelt, weil die Vorsorge für faule Kredite um drei Viertel auf 111 Millionen Euro sank. Mit dem Verkauf des Baltikum-Joint Ventures DNB Nord fielen 142 Millionen Euro Verluste weg, die die Bank 2010 noch belastet hatten. So konnte sie auch die erneute Abschreibung von 70 Millionen Euro auf ihre griechischen Staatsanleihen im dritten Quartal verkraften. Die Papiere stehen nun noch mit 40 Prozent ihres ursprünglichen Wertes zu Buche.

NordLB-Chef Dunkel will sich angesichts der verschlechterten Aussichten nicht auf einen Gewinn im vierten Quartal festlegen. Das Ergebnis werde im Gesamtjahr über dem Vorjahr liegen, in dem die NordLB 236 Millionen Euro vor Steuern verdient hatte, hieß es nur. „Der konjunkturelle Ausblick hat sich eingetrübt, die Staatsschuldenkrise sorgt für eine anhaltende Verunsicherung der Märkte“, begründete er seine Vorsicht.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%