Jahresplanung: Commerzbank verfehlt interne Planung deutlich

ThemaCommerzbank

exklusivJahresplanung: Commerzbank verfehlt interne Planung deutlich

von Cornelius Welp und Mark Fehr

Die Commerzbank hat ihre selbst gesteckten Ziele bis Ende August nur zu 66 Prozent erreicht.

Bild vergrößern

Die Commerzbank hat ihre interne Jahresplanung verfehlt

Die Commerzbank hat nach Informationen der WirtschaftsWoche ihre interne Jahresplanung deutlich verfehlt. Laut einer vertraulichen internen Aufstellung von Ende August lag die Zielerreichung der gesamten Bank im ersten Halbjahr bei lediglich 66 Prozent. Am schlechtesten schnitt das Mittelstandsgeschäft mit einer Zielerreichung von 42 Prozent ab. Hier hatte die Bank zuletzt von einer „Normalisierung“ gesprochen. Das beste Ergebnis erzielte die interne Abbaubank („NCA“) mit einer Quote von 124 Prozent. Für dieses Segment sind die beiden Vorstände Ulrich Sieber und Jochen Klösges zuständig, von denen sich das Institut trennen will. Über die Abberufung der beiden Topmanager soll der Aufsichtsrat am Mittwoch entscheiden. Vorher soll noch versucht werden, im vierköpfigen Vermittlungsausschuss eine einvernehmliche Lösung zu finden.

Anzeige
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%