Landesbanken: Trauriges Ende für die WestLB

Landesbanken: Trauriges Ende für die WestLB

Bild vergrößern

Im Gegensatz zu den Angestellten der WestLB, hat der Vorstandsvorsitzende Dietrich Voigtländer bereits ein neues Projekt für die Zeit nach der endgültigen Zerschlagung im Juli sicher.

von Ina Karabasz

Bei der letzten Bilanzpressekonferenz der WestLB präsentierte die Bank tiefrote Zahlen und traurige Aussichten für Mitarbeiter.

Dietrich Voigtländer ist ernst und wirkt abgekämpft. „Dieser Tag ist ein schmerzhafter Tag“, sagt er, eine Epoche gehe zu Ende. Es ist die letzte Bilanzpressekonferenz der WestLB, bevor sie am 30. Juni zerschlagen wird. Und die Zahlen, die sie vorlegen, sehen schlecht aus. Da wirkt auch die Information „WestLB erzielt 2011 trotz hoher Belastung 37 Millionen Euro Vorsteuergewinn“, die in großen Lettern auf der Presseinformation prangt, bestenfalls Zweck-optimistisch. 48 Millionen Euro Verlust stehen tiefrot in der Bilanz. Sonderbelastungen für die Restrukturierung der Bank und Abschreibungen auf Griechenlandanleihen alleine machten vergangenes Jahr 684 Millionen Euro aus, zu viel für angeschlagene West LB.

Ein besonderer Dank von Vorstandschef Voigtländer geht an die Mitarbeiter der WestLB. Sie hätten besondere Loyalität bewiesen, „auch wenn der ein oder andere Arbeitsplatz abgeschafft wird.“ Die „ein oder andere“ Stelle wird sich wohl auf 1500 summieren. So viele der derzeit  4429 bei der WestLB angestellten Personen werden keine „Anschlussoption“ bei der Zerschlagung an die Helaba gehende Verbundbank, der „Bad Bank“ EAA (Erste Abwicklungsanstalt) oder einer neuen (SPM) Service- und Portfoliomanagement Bank erhalten. Und dennoch, betont Voigtländer, „haben sie die Flagge hochgehalten.“

Anzeige

Die Mitarbeiter haben gekämpft, für ihre Bank und ihren Arbeitsplatz. Und tatsächlich fiel die Bilanz im Vergleich zu 2010, als noch 240 Millionen Euro Minus in den Büchern stand, deutlich besser aus. Nur gereicht hat es nicht. Pläne, wie die Zerschlagung umgehen werden könnte, seien immer termingerecht eingereicht worden, so Voigtländer, „aber leider haben wir uns damit nicht durchsetzen können.“

Einsamer Kämpfer

Eigentümer, politische Entscheidungsträger und die Europäische Kommission hätten einen anderen Weg gewählt, betont er wiederholt und schiebt die schwarze Karte soweit es geht von der Bank weg. Die Mitarbeiter wüssten, dass der Vorstand alles für die WestLB getan hätten und sie auch jetzt die Dinge nicht fallen lassen würden, sagt Voigtländer und klingt, als würde er zur Not alleine die Flagge hochhalten, bis der Letzte aus dem Haus ist.

Das kann er auch, denn wenn die WestLB am ersten Juli Türschilder abmontiert, Briefpapier und Werbekugelschreiber wegwirft, wird er wissen, wie es für ihn weitergeht. Sein neues Projekt heißt „Portigon“. Unter diesem Namen wird aller Voraussicht nach die SPM-Bank mit 1000 alten WestLb’lern firmieren. Zu ihren Kernkompetenzen sollen Risiko- und Portfoliomanagement gehören. Voigtländer rechnet der Bank gute Chancen aus, weil andere Institute in diesen Bereichen zunehmend auf Dienstleistern zurückgreifen würden.

Weitere Artikel

Aufhebungsangebote in Arbeit

Derweil bereitet die Bank gerade Aufhebungsangebote vor, die sie ihren Mitarbeitern bis zum ersten Mai unterbreiten wollen. Ob sie die annehmen, können sie selber entscheiden. Allerdings sind die Alternativen rar. Ab dem ersten Januar 2013 können betriebsbedingte Kündigungen ausgesprochen werden, so lange gilt der Tarifvertrag. „Wenn die Freiwilligkeit nicht angenommen wird“, so der Vorstandsvorsitzende, folge die Kündigung als „Ultima Ratio“.

Voigtländer ist dabei vollkommen klar, dass die „Mitarbeiter unverschuldet in diese Situation gekommen“ sind. Für ihn ist es wichtig, Entscheidungen zeitnah und offen an seine Angestellten zu kommunizieren. Und weil er diese jetzt auch öffentlich kundgetan hat, entspannt er sich langsam. Die letzte Bilanzpressekonferenz ist zu Ende.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%