Libor-Skandal: BaFin-Ermittlungen bei der Deutschen Bank stehen vor Abschluss

exklusivLibor-Skandal: BaFin-Ermittlungen bei der Deutschen Bank stehen vor Abschluss

Bild vergrößern

Insbesondere für Co-Chef Anshu Jain könnten die Ergebnisse der BaFin-Ermittlungen weitreichende Folgen haben.

von Cornelius Welp

Die Ermittlungen der Finanzaufsicht BaFin zur Manipulation des Referenzzinses Libor stehen unmittelbar vor dem Abschluss. Der Prüfbericht der Behörde über die Vorgänge bei der Deutschen Bank soll "um die Jahreswende" fertig sein, berichtet die WirtschaftsWoche und beruft sich auf hochrangige Kreise des Finanzministeriums.

"Die Fakten sind alle bekannt, es geht noch um die abschließende Bewertung", zitiert das Magazin einen Insider. Offen sei noch, inwieweit Vorgesetzte für die zum Teil krassen Mängel bei der Kontrolle der für die Ermittlung des Zinssatzes zuständigen Händler verantwortlich gewesen seien.

Diese Frage ist für den Co-Chef der Bank, Anshu Jain, von entscheidender Bedeutung. Denn die Tricksereien passierten, als er das Investmentbanking des Instituts leitete. Im Extremfall könnte die BaFin ihn deshalb als Vorstand abberufen. Davon sei jedoch nicht auszugehen, heißt es in Ministeriumskreisen.

Anzeige

Deutlich länger als erwartet werden sich die Ermittlungen zur Manipulation von Devisenkursen ziehen. Ein Ergebnis dürfte erst in der zweiten Jahreshälfte 2015 vorliegen. Bisher haben die BaFin-Ermittler nach Informationen der WirtschaftsWoche nur Einzelfälle gefunden.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%