Panne bei Kartenzahlungen: Banken haben doppelt abgebucht

Panne bei Kartenzahlungen: Banken haben doppelt abgebucht

Bei mehreren Banken soll es in der vergangenen Woche zu Doppelabbuchungen gekommen sein. Inzwischen soll das Problem behoben sein – wie viele Kunden betroffen sind, ist unklar.

Unangenehme Überraschung für Bankkunden: Durch eine Panne sind vergangene Woche bei manchen EC-Kartenzahlungen Beträge doppelt abgebucht worden. Betroffen sind nicht nur Sparkassen-Kunden, sondern auch Kunden anderer Bankinstitute.

Verursacht wurden die Doppelabbuchungen durch einen technischen Fehler des Sparkassen-Dienstleisters Telecash. Der Finanzdienstleister bestätigte am Mittwoch, dass am 23. März Zahlungsdateien versehentlich zwei Mal zwischen Telecash und einer Bankengruppe verarbeitet worden seien. Dies habe zu einem doppelten Einzug von Zahlungen geführt.

Anzeige

Das Unternehmen bestätigte damit Berichte von „Focus Online“ und der „WAZ“. Wie viele Kunden betroffen sind, ist nicht klar.

Bargeld Experten sehen Einschränkungen skeptisch

Kommt man Geldwäsche, Terrorfinanzierung oder Schwarzarbeit mit der Abschaffung des Bargelds bei? Wohl kaum, meinen Experten. Kriminelle seien schließlich nicht „blöd“.

Bargeld: Experten sehen Einschränkungen skeptisch Quelle: dpa

Die Panne trat bei Händlern auf, die ihren Zahlungsverkehr über Sparkassen abwickeln. Doppelabbuchungen kann es jedoch bei Kunden aller Institute gegeben haben, die mit EC-Karte bezahlt haben.

„Die betroffenen Kunden müssen nichts tun“, versicherte die deutsche Kreditwirtschaft. In den nächsten Tagen bekämen sie den Betrag auf ihrem Konto gutschrieben. „Dieser Vorgang wird transparent auf dem Kontoauszug ausgewiesen werden.“

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%