Quartalszahlen: Bank of America verdoppelt Gewinn

Quartalszahlen: Bank of America verdoppelt Gewinn

, aktualisiert 15. Juli 2015, 15:28 Uhr
Bild vergrößern

Automaten der Bank of America in New York.

Die Bank of America konnte ihren Gewinn im zweiten Quartal verdoppeln. Grund dafür sind gesunkene Rechtskosten.

Die Bank of America lässt die teuren Altlasten der Finanzkrise allmählich hinter sich und gewinnt auf ihrem Erholungskurs an Fahrt. Unter dem Strich konnte das Institut im zweiten Quartal seinen Gewinn im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 5,32 Milliarden Dollar (4,75 Milliarden Euro) mehr als verdoppeln, wie es mitteilte. Damit wurden die Erwartungen von Analysten übertroffen - die Aktien legten vorbörslich um fast drei Prozent zu.

Für Rechtsstreitigkeiten musste das Geldhaus im abgelaufenen Vierteljahr vergleichsweise geringe 175 Millionen Dollar zurücklegen. Im Vorjahr waren es noch vier Milliarden Dollar gewesen. Das Institut hatte in den vergangenen Jahren mit rund 80 Milliarden US-Dollar für die Sünden der Vergangenheit, vor allem im Hypothekengeschäft, gebüßt. Damit ist es weltweit Spitzenreiter. Dieses Kapitel aber scheint die Bank nun endlich geschlossen zu haben.

Anzeige

Auch im Tagesgeschäft schlug sich die Bank of America nun besser und steigerte die Erträge um knapp zwei Prozent auf 22,1 Milliarden Dollar. „Solides Kreditwachstum, mehr Hypothekenverträge und die niedrigsten Kosten seit 2008 haben zu unserem besten Quartal seit mehreren Jahren beigetragen“, sagte Vorstandschef Brian Moynihan. Dabei habe sein Haus auch vom Wirtschaftsaufschwung in den USA profitiert.

Mit den Zuwächsen stellt die Bank of America zwei ihrer Konkurrenten in den Schatten. JPMorgan hatte am Vortag zwar ein Gewinnplus von fünf Prozent auf 6,3 Milliarden Dollar gemeldet, musste aber wegen eines schwächelnden Handelsgeschäfts einen Rückgang der Erträge um drei Prozent hinnehmen. Bei Wells Fargo stagnierte der Gewinn bei 5,72 Milliarden Dollar, während die Einnahmen um ein Prozent wuchsen. Goldman Sachs und Citigroup legen ihre Zahlen an diesem Donnerstag vor. Morgan Stanley folgt am Montag.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%