Reste der Eurohypo: Commerzbank wird Altlasten los

ThemaCommerzbank

Reste der Eurohypo: Commerzbank wird Altlasten los

Bild vergrößern

Die Commerzbank wird dank eines milliardenschweren Immobiliendeals Altlasten los.

Die Commerzbank trennt sich von den letzten Resten ihrer ehemaligen Tochter Eurohypo und hat damit endlich mal wieder einen Erfolg zu verbuchen. Die Freude darüber dürfte allerdings nur von kurzer Dauer sein.

Die Commerzbank kommt beim Abbau ihrer Altlasten einen großen Schritt voran: Sie verkauft die seit längerem im Schaufenster stehenden Reste der ehemaligen Hypothekentochter Eurohypo in Großbritannien an die US-Großbank Wells Fargo und den Finanzinvestor Lone Star. Dabei geht es um überwiegend gut laufende gewerbliche Immobilienkredite von fünf Milliarden Euro sowie das gesamte operative Geschäft auf der Insel, wie die Commerzbank am Montag mitteilte. Es ist eine der größten Transaktionen, die der europäische Immobiliensektor seit der Finanzkrise gesehen hat.

Der gebeutelten Commerzbank-Aktie verliehen die Nachrichten zu Wochenbeginn einen Schub: Das Papier legte fast vier Prozent zu. Schon kurz zuvor war die Aktie größter Gewinner im Dax, nachdem es am Wochenende in Medienberichten geheißen hatte, der Bund als Großaktionär sondiere erstmals konkrete Ausstiegsmöglichkeiten.

Anzeige

Verkauf mit Ansage

Der Hypothekenverkauf in Großbritannien kommt nicht überraschend. Bereits im April war aus Finanzkreisen durchgesickert, dass Wells Fargo und Lone Star vor dem Zuschlag stehen. Die ertragsschwache Commerzbank hatte sich vor etwa einem Jahr entschlossen, komplett aus der kapitalzehrenden gewerblichen Immobilienfinanzierung auszusteigen und die Tochter Eurohypo (inzwischen Hypothekenbank Frankfurt) abzuwickeln. Sie wurde in die konzerneigene "Bad Bank" geschoben. Dort lagern nun Staatsanleihen und großvolumige Immobilienkredite, teils mit sehr langen Laufzeiten. Sie können entweder bis zur Fälligkeit gehalten oder bilanzschonend verkauft werden. Am kleinsten sind die Preisabschläge für gewöhnlich bei Darlehen, bei denen Zins und Tilgung bedient werden.

Commerzbank Steigt die UBS als Großaktionär ein?

Die in der Finanzkrise teilverstaatlichte Commerzbank soll wieder ganz in private Hände. Finanzminister Schäuble soll hinter den Kulissen nach Interessenten suchen - auch bei internationalen Großbanken.

huGO-BildID: 31954781 ARCHIV - Ein Schild mit dem Logo der Schweizer Großbank UBS steht am 04.12.2012 vor der Niederlassung in Düsseldorf (Nordrhein-Westfalen). Die Schweizer Großbank UBS ist erneut Ziel einer Razzia geworden. Im Ermittlungsverfahren wegen Steuerhinterziehung gegen Kunden der Bank seien die Geschäftsräume von zehn deutschen Filialen durchsucht worden, sagte der Bochumer Oberstaatsanwalt Bienioßek am Freitag und bestätigte damit einen Online-Bericht des «Wallstreet Journals Deutschland». Foto: Martin Gerten/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++ Quelle: dpa


Bei dem britischen Portfolio, das nun inklusive 50 Mitarbeiter den Besitzer wechselt, ist das zum großen Teil der Fall. Entsprechend gering war der Abschlag, den Wells Fargo und Lone Star als Konsortium durchsetzen konnten: Er lag bei gerade einmal 3,5 Prozent. Das Volumen der notleidenden, also ausfallgefährdeten Kredite in dem Paket liegt bei 1,2 Milliarden Euro - sie gehen an Lone Star, denn der Finanzinvestor hat sich auf diese Fälle spezialisiert. Wells Fargo, inzwischen größter Immobilienfinanzierer in den USA und auf Expansionskurs in Großbritannien, übernimmt die gesunden Teile.

Lange Zeit hatte es in dem Markt, bedingt durch die Finanz- und Schuldenkrise, so gut wie keine Bewegung gegeben, weil die Preisvorstellungen von Käufern und Verkäufern zu weit auseinander lagen. Das ändert sich jetzt, wie der zuständige Commerzbank-Bereichsvorstand Sascha Klaus in einem im Intranet der Bank veröffentlichten Interview erklärte: "Die Renditeerwartungen sind aufgrund der hohen Liquidität in gewissen Märkten bereits gesunken." Für die Eurohypo-Plattform in Großbritannien habe es eine große Nachfrage gerade von strategischen Investoren gegeben.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%