UBS: Großbank will Investmentbanking in den USA weiter ausbauen

exklusivUBS: Großbank will Investmentbanking in den USA weiter ausbauen

Bild vergrößern

UBS-Gebäude in New York.

von Cornelius Welp

Die UBS will in den USA weiter wachsen und ihr Investmentbanking stärken. Es soll es aber auch weitere Sparmaßnahmen bei der Schweizer Großbank geben.

Die Schweizer Großbank UBS will ihr Investmentbanking in den USA stärken. „Die USA sind und bleiben mit Abstand der wichtigste Markt. Aktuell ziehen sich einige etablierte Banken etwas zurück, was anderen die Chance gibt, profitable Marktanteile zu gewinnen“, sagte der für die Investmentbank zuständige Vorstand Andrea Orcel der WirtschaftsWoche. Die UBS mache in den USA gute Fortschritte und wolle weiter wachsen. „Wir erhöhen die Zahl unserer Mitarbeiter kontinuierlich. Den Ausbau finanzieren wir aus dem laufenden Geschäft und wollen ihn beschleunigen“, sagte Orcel.

Gleichzeitig kündigte der UBS-Vorstand aber weitere Sparmaßnahmen an: „Ich bin Realist, das Marktumfeld ist sehr herausfordernd. Wir werden unser Geschäft anpassen, um die Ergebnisse zu erzielen, die wir uns vorgenommen haben“, sagte er. Die Bank halte zwar an ihrem Geschäftsmodell und ihren Zielen fest, müsse in Details aber auf das veränderte Umfeld reagieren.

Anzeige

Orcel verteidigte die Tatsache, dass die UBS zuletzt gegen den Trend die Boni für ihre Investmentbanker erhöht hat. „Es ist wichtig und notwendig, dass wir wettbewerbsfähig bezahlen. Es wird bei uns aber keine Exzesse geben. Wir bezahlen nach Leistung und schauen auf die Gesamtvergütung, nicht nur auf Fixgehälter“, sagte der Vorstand.

Mehr lesen Sie in der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%