Berlin: Letzter Flug ab Tempelhof: Lars Jacobs schreibt Geschichte

Berlin: Letzter Flug ab Tempelhof: Lars Jacobs schreibt Geschichte

Lars Jacobs, 42, schreibt heute Abend um Punkt 21.50 Uhr Geschichte. Dann hebt der Kapitän der Cirrus Airlines mit einer zweimotorigen Dornier 328 vom Flughafen Berlin-Tempelhof ab. Es ist der letzte reguläre Linienflug, der von dort startet. Berlins ältester Flughafen wird geschlossen.

Bereits 1909 zeigte Luftfahrtpionier Orville Wright hier Flugvorführen, 1923 erhielt Tempelhof die erste Konzession und 1936 entstand das bisher noch genutzte Flughafengebäude – mit einer Bruttogeschossfläche von 284.000 Quadratmetern das größte der Welt. Berühmt wurde Tempelhof durch die Luftbrücke, über die Berlin 1948 und 1949 mit Lebensmitteln versorgt wurde.

Seit den Neunzigerjahren fliegen die Airlines eher Berlin-Tegel und Berlin-Schönefeld an. Tempelhof rutschte unter den deutschen Airports auf Platz 22 und verzeichnete zuletzt ein jährliches Defizit von zehn bis 15 Millionen Euro. Was aus Tempelhof wird, ist noch nicht entschieden.

Anzeige
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%