Börsengeschehen: Baisse bei US-Aktien geht weiter

Börsengeschehen: Baisse bei US-Aktien geht weiter

Die langfristigen Charts verheißen nichts Gutes: Mit dem Rückgang auf 1100 Punkte durchschlug der amerikanische Aktienindex S&P 500 den Aufwärtstrend der vergangenen 26 Jahre.

Zugleich rutschte er in die Unterstützungszone, die zwischen 950 und 1150 Punkten liegt   – und in der der Index mehrfach gefangen blieb. Seit 1998 kam es in dieser Zone zu hektischen Schwankungen, die jeweils mehrere Monate anhielten.

Wichtig ist, dass eine Erholungswelle die Kurse wieder deutlich über 1150 Punkten bringt. Wenn nicht, droht eine zweite Abwärtswelle, die bis auf 800 Punkte gehen kann. Im schlimmsten Fall, wenn die 800 nicht halten, könnten die Kurse sogar bis auf den seit Ende der Vierzigerjahre bestehenden Aufwärtstrend zurückfallen.

Anzeige

Fazit: Der S&P steckt mitten in einer dynamischen Baisse. Eine Bodenbildung ist nicht in Sicht, jedes Kursplus ist bis auf Weiteres nur eine Rally im Bärenmarkt.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%