BP-Chef Dudley: BP will Aral behalten

BP-Chef Dudley: BP will Aral behalten

von Yvonne Esterházy

Der künftige BP-Chef Robert Dudley will an den 2500 Aral-Tankstellen und den Raffinerien, die BP in Deutschland an den nordrhein-westfälischen Standorten Gelsenkirchen und Lingen betreibt, festhalten.

Ebenso wenig will der Amerikaner, der am 1. Oktober die Führung des angeschlagenen britischen Mineralölmultis übernimmt, die Ölmarke Castrol veräußern, erfuhr die WirtschaftsWoche aus Unternehmenskreisen in London. All diese Geschäftsbereiche gehörten zu den „Juwelen im Konzern“ und stünden daher nicht zum Verkauf, versicherte ein Insider.

Im Sommer waren Gerüchte aufgekommen, BP könnte seine deutschen Geschäftsbereiche veräußern, um die Kosten der Ölkatastrophe im Golf von Mexiko nach dem Untergang der Förderplattform Deepwater Horizon zu finanzieren.

Anzeige

Ende August hatte es auch Spekulationen geben, wonach der russische Ölriese Rosneft bei Ruhr Oel einsteigen und den 50-Prozent-Anteil von der staatlichen venezolanischen Ölgesellschaft Petroleos de Venezuela (PdVSA) übernehmen könnte. Die Briten haben ein Vorkaufsrecht für den Anteil des venezolanischen Partners, haben aber schon signalisiert, dass sie es nicht ausüben wollen. Der Vertrag zum Einstieg von Rosneft bei Ruhr Oel könnte eventuell bereits demnächst unterschrieben werden.

Ruhr Oel wurde 1983 gegründet und besitzt die Raffinerien Scholven und Horst, die beide in Gelsenkirchen liegen. Zudem hält das Unternehmen Anteile an den Raffinerien PCK in Schwedt, Miro in Karlsruhe und Bayernoil in Vohburg. Insgesamt kontrolliert Ruhr Oel rund ein Viertel der Raffineriekapazitäten in Deutschland.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%