BrandIndex: Trotz Bio-Trend: Coca-Cola weiterhin beliebt

BrandIndex: Trotz Bio-Trend: Coca-Cola weiterhin beliebt

Bild vergrößern

BrandIndex: Coca-Cola

Mit neuen Lifestyle- und Bio-Getränken versuchen Konkurrenten dem Getränkehersteller Coca-Cola Marktanteile abzujagen. Doch der Traditionsmarke hat das bislang nicht geschadet, im Gegenteil: Coca-Cola wird in Deutschland sogar noch beliebter, schreibt Boris Hedde von Psychonomics.

Der Markt für Erfrischungsgetränke ist bereits seit längerer Zeit im Umbruch: Neben den traditionellen Limonaden und Cola-Getränken werden von den Kunden immer öfter Lifestyle- und Wellness-Drinks gekauft. Davon profitieren vor allem die vielen kleinen Hersteller, die den Trend frühzeitig erkannt haben und zum Teil auch sehr erfolgreich sind. Erst spät reagierte der Branchenriese Coca-Cola in Deutschland mit der neuen Marke „The Spirit of Georgia“ auf den Trend und die Wünsche der Kunden.

Doch trotz der neuen Situation auf dem deutschen Markt hat der Marktführer Coca-Cola bislang nicht an Beliebtheit verloren, das zeigt eine aktuelle Imageanalyse, die mithilfe des Markenmonitors BrandIndex erstellt wurde. Demnach konnte das Unternehmen sein Image nicht nur verteidigen, sondern auch noch deutlich verbessern.

Anzeige

So stiegen die BrandIndex-Werte der Marke von 45 BrandIndex-Punkten zu Beginn des Jahres 2008 auf derzeit rund 54 Punkte - das ist ein Anstieg von 20 Prozent innerhalb von nur zwölf Monaten. Besonders interessant ist aber, dass Coca-Cola vor allem im Hinblick auf die von den Befragten bewertete Qualität der Produkte zulegen konnte. Ein Grund hierfür ist vermutlich eine großangelegte Werbekampagne, in der die natürlichen Zutaten von Coca-Cola im Vordergrund standen. Gerade die gemeinhin als nicht besonders gesund geltenden Inhaltsstoffe der Cola-Limonaden bieten den Konkurrenten eine gute Vorlage um den Marktführer anzugreifen.

Der Energy-Drink-Hersteller Red Bull wagte vor einigen Monaten mit einem neuen Cola-Getränk sogar einen Angriff auf das Stammgeschäft des Coca-Cola-Konzerns. Auf das Image von Red Bull hatte die Einführung des neuen Produkts allerdings keinen positiven Einfluss: Mit im Schnitt minus 20 BrandIndex-Punkten  ist die Imagebewertung ausgesprochen schlecht. Die Schwäche der Marke zeigt sich außerdem in einem vergleichsweise unruhigen Verlauf der BrandIndex-Werte.

Coca-Colas größter Konkurrent Pepsi wird mit durchschnittlich 21 BrandIndex-Punkten in Sachen Markenimage zwar deutlich besser bewertet als Red Bull, im Vergleich zu Coca-Cola liegt die Marke aber recht weit zurück. Allerdings konnte auch Pepsi sein Image in den vergangenen Monaten deutlich verbessern, denn Anfang 2008 lagen die BrandIndex-Werte noch auf einem Niveau von etwa elf Punkten.

Aufschlussreich ist auch, wie eng die Beliebtheit der Marken mit dem Alter der Befragten verbunden ist. So werden die Getränkemarken von den Unter-30-Jährigen grundsätzlich deutlich besser beurteilt als von Befragten aus der Gruppe der Über-50-Jährigen. Besonders eindrucksvoll zeigt sich dies am Beispiel Red Bull: Während der durchschnittliche Indexwert bei jüngeren Befragten im Schnitt bei 22 Punkten liegt, ist die Marke bei älteren Personen mit durchschnittlich minus 67 Punkten besonders unbeliebt. Vor allem die oft provokante Werbung für die Energy-Drinks dürfte bei älteren Verbrauchern nicht gut ankommen.

Doch nicht nur der Markt für alkoholfreie Getränke ist in Bewegung: Nach immer stärken Absatzrückgängen geraten auch große Biermarken wie Warsteiner, Krombacher oder Bitburger unter Druck. In der nächsten Zeit dürften deshalb neu entwickelte Lifestyle-Mix-Getränke weiter an Bedeutung gewinnen.

Die Analyse basiert auf dem Markenmonitor BrandIndex. Dieses Tool zur Markenführung ermöglicht auf der Grundlage einer täglichen Befragung von 1000 Personen eine tagesaktuelle Imageanalyse von über 500 Marken aus 20 Branchen.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%