Carlos Ghosn: Renault profitiert von seinem Billigauto Dacia

Carlos Ghosn: Renault profitiert von seinem Billigauto Dacia

Das Billigauto Logan erweist sich für den Renault-Chef als Segen. Es verkauft sich besonders gut.

Zur Sitzung des Auto-Dachverbands ACEA in Brüssel fuhr Carlos Ghosn jüngst mit dem Hochgeschwindigkeitszug TGV. Vom Bahnhof ließ sich der Chef des französischen Autobauers Renault dann mit einem Dacia Logan abholen – eine Aktion, die anderen Automanagern angesichts sinkender Verkaufszahlen bitter aufgestoßen sein dürfte. Denn Ghosns Billigauto der rumänischen Tochter Dacia verkauft sich derzeit hervorragend. Im vierten Quartal 2008 setzte der Konzern 165.500 Logans ab – ein Plus von 16,2 Prozent. Für das Gesamtjahr 2008 bedeutete das einen Zuwachs von 39 Prozent auf 509.451 Autos.

Allein in Deutschland hat sich seit dem Start der Abwrackprämie die Zahl der Kaufanträge für die Logan-Modellfamilie versechsfacht. 80 Prozent der Besteller haben bisher noch nie einen Neuwagen erworben.

Anzeige
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%