Commerzbank: Schaeffler: Banken wollen Kreditrisiken verringern

Commerzbank: Schaeffler: Banken wollen Kreditrisiken verringern

Bangend schaute Commerzbank-Chef Martin Blessing in den letzten Jahren nicht nur auf sein Institut, sondern auch nach Herzogenaurach.

Dort sitzt der Wälzlagerhersteller Schaeffler, der in der Finanzkrise und wegen der Übernahme des deutlich größeren Konkurrenten Continental in schwere Turbulenzen geraten war. Und Blessings Bank steckte mit rund fünf Milliarden Euro mitten drin in der Finanzierung der riskanten Akquisition.

Dieses Risiko wollen die Commerzbank und mehrere andere kreditgebenden Institute nun offenbar abwälzen. Sie möchten die Übernahmekredite syndizieren. Das heißt: Die Institute werben weitere Banken an, damit die einen Teil des Risikos übernehmen. Wie es in Bankenkreisen heißt, ist der Schritt fest geplant, aber noch im Frühstadium.

Anzeige

Ursprünglich hatten die Banken schon 2008 vor, diesen Weg zu gehen. Das Vorhaben scheiterte aber wegen der Finanzkrise. Die Institute blieben auf Risiken in Höhe von insgesamt 16 Milliarden Euro sitzen. Die Umschuldung Schaefflers Anfang dieses Jahres und der Boom im Autogeschäft haben die Situation jedoch verändert. „Die Bedingungen sind ganz anders als vor drei Jahren“, sagt ein Top-Banker. Schon die Formalien seien nach einer Umschuldung bei Schaeffler günstiger: Während die Dokumentation der Kredite früher einige Hundert Seiten umfasst habe, sei sie nun wesentlich transparenter. Auch die Konditionen sind attraktiv: Mit einer Verzinsung von knapp zehn Prozent sind die Schaeffler-Kredite sehr profitabel.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%