Crazy America: Darauf ein Bier!

Crazy America: Darauf ein Bier!

Welche Jobs sind jetzt noch krisenfest? Die mit Alkohol zu tun haben.

Was tun in diesen angsterfüllten Zeiten, wo ehemals mit Optimismus sprudelnde Börsenexperten sich nun jeden Tag mit düsteren Prognosen übertreffen, eine Arbeitslosigkeit von zehn Prozent in den USA und mehr vorhergesagt wird und in meiner kalifornischen Nachbarschaft immer mehr Häuser zum Verkauf stehen? Welcher Job ist noch sicher?

Die Antwort flatterte mir heute per email ins Haus. Überschrieben mit „Die besten Arbeitsplätze in diesen schwierigen Zeiten.“ Wo? In einer Brauerei. Kein Witz. Ich sollte, so schrieb mir eine PR-Dame aus New York, bei meinen künftigen Geschichten über Karriereplanung doch bitte die amerikanische Brauerei Boston Beer Company berücksichtigen, Produzent von solchen Marken wie Samuel Adams und Octoberfest. Das Boston Magazine werde die Firma demnächst bald wieder zu einem der besten Arbeitgeber krönen.

Anzeige

Eins der vielen Privilegien neben einem krisensicheren Arbeitsplatz – die Mitarbeiter gehen jeden Monat mit einem Kasten Sam Adams nach Hause, „wo sie auf den baldigen Nummer 1 Bierhersteller Amerikas anstoßen.“ (O-Ton). Klar, wo doch die Globalisierung und billiges Geld Amerikas einstige Nummer 1 – Anheuser Bush - gerade in die Arme des belgisch-brasilianischen Getränkegiganten InBev getrieben haben.

Die Boston Beer Company Aktie – SAM – hat das Schlachtfest an der Wall Street relativ gut überstanden, am Freitag sogar einen Dollar zugelegt. Überhaupt seien die Aussichten für die Boston Beer Company rosig.

Den Zynismus mal außen vorgelassen – obwohl das schwer fällt - tatsächlich schlagen sich Bierhersteller in schweren Zeiten in der Regel relativ gut. Der Alkoholkonsum steigt. Bier ist ein relativ preiswertes Getränk, um den tatsächlichen oder heraufbeschworenen Frust zu betäuben. Bier wird immer getrunken. Amerika ist eine Biertrinker-Nation.

Und Sam Adams ist nach meinem Geschmack im Gegensatz zu den vielen Dünnbier-Gesöffen Amerikas sogar trinkbar. Gegründet wurde das Unternehmen 1983 von einem Unternehmensberater namens James Koch, heute Chefbraumeister, der immer noch ein Drittel der Aktien hält. Vielleicht tatsächlich eine Karriere wert. Darauf ein Prost.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%