Dea: Deutsche Bank soll RWE-Tochter verkaufen

Dea: Deutsche Bank soll RWE-Tochter verkaufen

Bild vergrößern

RWE-Erdgasleitung

Die RWE will ihre Tochter loswerden. Deshalb soll die Deutsche Bank den Verkauf prüfen. 7,2 Milliarden Euro soll der Verkauf der Dea bringen. Das Geld wird unter anderem die Energiewende in Deutschland finanzieren.

Die RWE AG braucht Geld: Nicht nur, dass der Energieriese einen Quartalsverlust hinnehmen und die Gewinnprognose runterschrauben musste, hinzu kommen noch die Kosten für den Atomausstieg in Deutschland. Zwar hat RWE bereits 74 Millionen Euro Brennelementesteuer - vorläufig -rückerstattet bekommen, aber dasreicht noch nicht. Rund elf Milliarden Euro will der Konzern einsammeln, um die Löcher zu stopfen, die der vorzeitige Ausstieg ins Portemonnaie reißen wird.

Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg ist nun auch noch der Verkauf der Erdöl- und Gas-Tochter Dea geplant. Angeblich habe das Unternehmen die Deutsche Bank engagiert, um einen vollständigen oder teilweisen Verkauf der Tochter zu prüfen. Zu den möglichen Interessenten zählen laut Bloomberg Staatsfonds sowie verschiedene Gas- und Ölunternehmen.

Anzeige

Weitere Deals in Planung

Desweiteren sind angeblich die Verkäufe der tschechischen Gasnetztochter NET4GAS und der Anteile an der Berlinwasser Holding AG geplant. Sprecher der Deutschen Bank und des Energiekonzerns haben sich allerdings bislang nicht dazu geäußert.

Auch E.On hüllt sich im Zusammenhang mit RWE-Deals in Schweigen. Laut einem Bericht der Financial Times suchen E.On und RWE Partner für den Ausbau ihres gemeinsamen Atomenergie-Geschäfts Horizon in England. Angeblich bieten die beiden Konzerne eine 25-prozentige Beteiligung für fünf Milliarden Euro an. Gesprächspartner seien derzeit Toshiba sowie der Industriekonzern Areva.

Risiko minimieren

Die Energieriesen wollen  durch einen dritten Mann im Boot angeblich das Investitionsrisiko verteilen, das nach der Katastrophe in Fukushima deutlich gestiehen ist. Das Konsortium Horizon soll von den 12 in Großbritannien geplanten neuen Kernkraftwerken vier Stück bauen.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%