Deutsche Bahn: Ausbau der nationalen Fernbuslinien geplant

Deutsche Bahn: Ausbau der nationalen Fernbuslinien geplant

von Christian Schlesiger

Die Deutsche Bahn forciert den Ausbau ihrer nationalen Fernbuslinien. Sie stärkt ihr Busliniennetz in Deutschland noch bevor der Startschuss für freien Wettbewerb im Busmarkt auf der Fernstrecke gefallen ist.

Die Deutsche Bahn forciert den Ausbau ihrer nationalen Fernbuslinien. Das zum DB-Konzern gehörende Berliner Busunternehmen Bex beantragte bei der Bezirksregierung in Detmold eine Fernbuslinie von Bielefeld über den Flughafen in Hannover nach Hamburg. Der Antrag auf „Genehmigung für einen Linienverkehr" liegt der WirtschaftsWoche vor. Die Busse sollen ab Oktober dieses Jahres bis zu zwei Mal pro Tag in beide Richtungen verkehren. Als Preis pro Strecke für die Fahrt von Bielefeld nach Hamburg sind 19 Euro geplant.

Die Deutsche Bahn stärkt damit ihr Busliniennetz in Deutschland noch bevor der Startschuss für freien Wettbewerb im Busmarkt auf der Fernstrecke gefallen ist. Bislang schützt das Personenbeförderungs-Gesetz den Schienenverkehr der Deutschen Bahn vor Wettbewerbern. Fernbuslinien sind bislang nur möglich, wenn Betreiber gegenüber den Schienenangeboten der Deutschen Bahn eine „erhebliche Verkehrsverbesserung" nachweisen können.

Anzeige

Die Bundesregierung will den Markt öffnen. Zwei Varianten sind im Bundesverkehrsministerium derzeit im Gespräch: eine vollständige Freigabe für alle Unternehmen auf allen Strecken oder eine Teil-Liberalisierung, bei der der alte Schutz der Bahn fiele, neue Linien aber möglich würden und genehmigt werden müssten.

Die Deutsche Bahn begründet den Antrag für die neue Linie damit, dass es sich um eine "direkte und preiswerte Verbindung" zwischen Bielefeld, Hannover Flughafen und Hamburg handele. Das Argument für eine Verkehrsverbindung ist umstritten. Am kommenden Donnerstag entscheidet das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig darüber, ob der niedrige Preis für die im Gesetz geforderte Verbesserung des Verkehrsangebots ausreicht.

Die Deutsche Bahn hatte gegen eine Entscheidung des Land Hessen geklagt, das eine Fernbuslinie des Frankfurter Busunternehmens Deutsche Touring von Frankfurt über Köln nach Dortmund erlaubte, weil sie preiswerter war. Die Bahn-Tochter Bex hofft nun auf einen positiven Bescheid, weil ihre neue Verbindung auch umsteigefrei ist.

Die Deutsche Bahn ist der mit Abstand größte Betreiber von nationalen Fernbuslinien in Deutschland. Die Tochterunternehmen der Bahn bieten rund 30 Strecken innerhalb Deutschlands an, die in der Regel über die Hauptstadt führen. Dies hat vor allem historische Gründe: Busse sollten während der Teilung Deutschlands optimalen Verkehr nach Berlin gewährleisten.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%