Deutsche Bahn: Bahn klagt über Millionen-Schäden durch Kartellabsprachen

Deutsche Bahn: Bahn klagt über Millionen-Schäden durch Kartellabsprachen

von Christian Schlesiger

Die Deutsche Bahn hat nach eigenen Angaben durch die Preisabsprachen von Stahlkonzernen Schäden in Millionenhöhe erlitten. Zudem sei die Bahn auch in anderen Bereichen wie bei der Luftfracht und im Wareneinkauf durch Kartellbildung stark geschädigt worden.

Die Deutsche Bahn hat nicht nur durch die Preisabsprachen von Stahlkonzernen Schäden in Millionenhöhe erlitten. Nach Aussage von Bahn-Vorstand Gerd Becht wurde die Bahn auch in anderen Bereichen wie bei der Luftfracht und im Wareneinkauf durch Kartellbildung stark geschädigt.  „Insgesamt geht es um einen wirtschaftlichen Schaden in Höhe eines hohen dreistelligen Millionenbetrags“, sagte der Bahn-Rechtsvorstand Becht der WirtschaftsWoche.

Derzeit liefen mehrere Klagen gegen Kartellmitglieder, in anderen Fällen verhandele die Bahn mit den Unternehmen über einen freiwilligen Schadenersatz. „Etwa beim Kaffeekartell. Neun große Röstereien in Deutschland haben wegen illegaler Preisabsprachen nicht nur die Verbraucher, sondern auch die Deutsche Bahn geschädigt. Wir beziehen rund 300 Tonnen Kaffee pro Jahr. Nun verhandeln wir mit unseren am Kartell beteiligten Lieferanten über eine Entschädigung.“

Anzeige

Gescheitert sei eine gütliche Einigung mit dem Karbon- und dem Rolltreppenkartell. „Die Deutsche Bahn hat gegen die Beteiligten am Karbonkartell eine Schadensersatzklage im hohen zweistelligen Millionenbereich geltend gemacht. Die Hersteller von Karbonbürsten für Stromabnehmer hatten Preise abgesprochen. An der Klage sind auch andere große Staatsbahnen beteiligt. Auch beim Rolltreppenkartell mussten wir den Klageweg einschlagen. Hier steht ein hoher zweistelliger Millionenbetrag im Raum.“

Geschädigt ist die Bahn auch über ihre Frachttochter Schenker durch das Luftfahrtkartell, das Kerosin- und Sicherheitszuschläge abgesprochen hatte. „DB Schenker ist der zweitgrößte Luftfrachtspediteur weltweit. Allein die Kerosin- und Sicherheitszuschläge machen pro Jahr einen hohen zweistelligen Millionenbetrag aus. Gespräche über Schadensersatz mit den Luftfrachtunternehmen laufen“, so Becht.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%