Deutsche Bahn: Bahnchef Grube meint es ernst mit Arriva

KommentarDeutsche Bahn: Bahnchef Grube meint es ernst mit Arriva

Bild vergrößern

Deutsche Bahn-Chef Rüdiger Grube

von Christian Schlesiger

Das koportierte Kaufangebot in Höhe von 2,7 Milliarden Euro wäre ein Indiz dafür, dass der Bahnchef Arriva unbedingt kaufen will. Doch der Preis könnte steigen.

Auf der Bilanzpressekonferenz am 25. März sagte Rüdiger Grube zum möglichen Kauf von Arriva: "Der größte Stein ist der Preis." Nun will die Deutsche Bahn offenbar rund 2,7 Milliarden Euro bieten. Das meldeten der an den Planungen involvierte Vertraute. Der Preis wäre ein klares Zeichen dafür, dass es Bahnchef Grube ernst meint mit der Internationalisierung des Geschäfts. Unter Experten gilt der Eröffnungspreis als vergleichsweise hoch.

Grube zu Aufpreis bereit

Denn möglich ist, dass auch die französische SNCF noch in den Bieterkampf einsteigt, was den Kaufpreis weiter nach oben treiben würde. Grube sieht das offensichtlich als realistisches Szenario und rüstet sich für das Gefecht: Statt des gesamten Aufsichtsrats soll künftig der Präsidial-Ausschuss ein höheres Angebot durchwinken können. Grube sichert sich dadurch Flexibilität und erhöht seine Chancen, am Ende als Sieger eines Bieterkampfes hervor zu gehen.

Anzeige

Für Grube hat die Expansion ins Ausland inzwischen allerhöchste Priorität. Der Bahnchef, der seit fast einem Jahr im Amt ist, weiß, dass Arriva die derzeit einzig realistische Kaufgelegenheit ist. Andere Nahverkehrsunternehmen auf der Schiene gehören entweder staatlichen Wettbewerbern oder stehen aus strategischen Gründen nicht zum Verkauf. Insofern dürfte Grube bereit sein, für Arriva einen strategischen Aufschlag auf den Kaufpreis zu zahlen.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%