Deutsche Bahn: ICE3 kommt wohl erst im Sommer 2012

Deutsche Bahn: ICE3 kommt wohl erst im Sommer 2012

von Christian Schlesiger

Siemens wird die von der Deutschen Bahn bestellten Hochgeschwindigkeitszüge noch später ausliefern als bislang erwartet.

Eigentlich wollte Bahn-Chef Rüdiger Grube die neueste Generation des Hochgeschwindigkeitszugs ICE von Dezember an einsetzen. Intern aber geht die Deutsche Bahn inzwischen davon aus, dass Hersteller Siemens den ersten ICE3 der Baureihe 407 frühestens im Sommer 2012 ausliefern kann. Zwar habe Siemens nun zugesagt, den Zug zumindest im Februar oder März 2012 an die Bahn zu übergeben. Aber der lasse sich noch nicht wie vereinbart mit anderen ICE3-Zügen verkuppeln. Denn Bahn-Kreisen zufolge ist fraglich, ob Siemens bis dahin vom Eisenbahnbundesamt die Zulassung für kuppelbare Züge erhalte. Einen nicht koppelbaren ICE könne die Deutsche Bahn nicht sinnvoll einsetzen, heißt es im Konzern. Für die Netzplanung müssen ICE-Züge flexibel nutzbar sein – mal in der einfachen Variante mit 200 Meter Länge, mal in der doppelten Variante mit 400 Meter Länge.

Den letzten der 16 Züge im Wert von insgesamt rund 500 Millionen Euro erwartet die Bahn erst Ende 2013, ein Jahr später als zunächst geplant. Siemens äußerte sich zur Erstauslieferung nicht, bekräftigte aber, bis August immerhin 14 Züge ausliefern zu wollen.

Anzeige

Nicht nur im Fernverkehr hat die Bahn Probleme mit Zugherstellern. Das kanadisch-deutsche Unternehmen Bombardier wollte einige der rund 100 Nahverkehrszüge des Typs Talent 2 schon vor einem Jahr ausliefern. Doch technische Mängel haben dies bisher verhindert. Bombardier wartet immer noch auf eine Zulassung des Eisenbahnbundesamts, die erlaubt, dass diese Züge auch mit Tempo 160 km/h fahren dürfen. Doch selbst wenn Bombardier die Probleme löst, das Amt grünes Licht gibt, müssen die schon gebauten Zuge überholt werden. Einige sind seit zwei Jahren auf dem Werksgelände in Hennigsdorf bei Berlin Wind und Wetter ausgesetzt.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%