Deutsche-Bank-Tochter : Norisbank hat seit Neustart 100.000 Klienten dazu gewonnen

Deutsche-Bank-Tochter : Norisbank hat seit Neustart 100.000 Klienten dazu gewonnen

Bild vergrößern

Norisbank-Filiale

Norisbank-Chef Andreas Torner treibt die Umstrukturierung der Deutschen-Bank-Tochter in eine Discountbank voran und kündigt weiteres Wachstum an.

„Dass wir ein attraktives Angebot haben, beweist uns schon der Markt. Wir haben seit dem Neustart mehr als 100.000 Kunden gewonnen, allein seit Ende November sind rund 50.000 hinzugekommen. Wir haben jetzt bereits über 400.000 Kunden. Wir wollen weiter wachsen und bis zum Jahr 2010 eine Million Kunden betreuen“, sagt Torner im Gespräch mit der WirtschaftsWoche.

Laut Torner arbeitet die Norisbank von Beginn an „operativ profitabel“. Es würden keine „subventionierten Angebote“ herausgegeben. Selbst das kostenlose Girokonto rechne sich. Torner rechnet mit einer weiteren Konsolidierung in der Branche: „Der Markt wird sich auf jeden Fall weiter in Discount- und Premiumanbieter spreizen. Viele werden den Preiswettbewerb nicht mithalten können.“

Anzeige

Die Norisbank zählt er dabei zu den Gewinnern: „Unser Geschäftsmodell sieht leistungsstarke Produkte zu günstigen Preisen vor. Zudem sind wir eine Direktbank mit Filialen. Wir können vor Ort Angebote zu Direktbankpreisen bieten und über unsere Berater eine persönliche Beratung vor Ort. Das kann eine reine Direktbank so nicht.“

Die Zielgruppe der Bank sieht Torner bei 15 Millionen Menschen und rechnet damit, „dass diese Gruppe in den kommenden Jahren auf gut 20 Millionen wachsen wird.“  Für die kommenden Monate kündigt der Bankchef an, „unseren Internet-Auftritt ausbauen und dabei vor allem unser Wertpapierangebot erweitern“ zu wollen. Gleichzeitig solle das Filialnetz optimiert und Filialen modernisiert werden.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%