Deutsche Familienunternehmen: Historiker Scholtyseck fordert Aufarbeitung der Nazi-Vergangenheit

Deutsche Familienunternehmen: Historiker Scholtyseck fordert Aufarbeitung der Nazi-Vergangenheit

von Christopher Schwarz und Harald Schumacher

Der Bonner Historiker Joachim Scholtyseck rechnet damit, dass die NS-Vergangenheit deutscher Familienunternehmen wieder stärker in den Focus des öffentlichen Interesses rückt.

Im Interview mit der WirtschaftsWoche fordert er „die Oetkers, Brenninkmeyers und Boehringers“ auf, ihre eigene Historie „ungeschönt“ zur Kenntnis zu entnehmen – „mit ihren guten und schlechten Seiten“. Dies sei , wie der Fall Quandt zeigt, „schmerzhaft, aber auch befreiend“ .

Scholtyseck war vor vier Jahren von der Familie Quandt beauftragt worden, die Geschichte der Unternehmerdynastie zu erforschen. Jetzt liegt das Ergebnis in Buchform vor: „Der Aufstieg der Quandts“ . Im Interview mit der WirtschaftsWoche bestätigt der Autor, dass das Firmenimperium der Quandts zu den Komplizen und Profiteuren des NS-Regimes zählte. Der in der 2007 ausgestrahlten Fernseh-Dokumentation „Das Schweigen der Quandts“ erhobene Vorwurf, der Reichtum der Familie beruhe auf der Ausbeutung von Zwangsarbeitern in der Zeit des Dritten Reichs, stimme zwar „in dieser Zuspitzung sicher nicht“, die Familie sei „schon vorher reich“ gewesen. Aber ohne Zweifel sei die Familie während der NS-Zeit, in den Dreißigerjahren und im Zweiten Weltkrieg, vor allem durch Rüstungsinvestitionen „erheblich reicher“ geworden. In diesem Zeitraum seien, wie Scholtyseck sagt, auch „bis zu 57.000 Zwangsarbeiter“ eingesetzt worden, zu denen rund 3700 KZ-Häftlinge gehörten, die teilweise auf firmeneigenem Gelände arbeiteten. Sowohl der damalige Unternehmenschef Günther Quandt als auch sein Sohn Herbert, der noch gegen Ende des Krieges ein KZ-Außenlager im schlesischen Sagan plante, hätten vom Einsatz der Zwangsarbeiter gewusst. Deshalb trügen sie Verantwortung dafür.

Anzeige

Dass die vierte Generation der Familie Quandt sich entschlossen hat, ihre Firmenarchive der Forschung dauerhaft zu öffnen, sieht Joachim Scholtyseck als Indiz für ein „ernsthaftes Umdenken“.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%