Arbeitsmarkt: Welche Branchen Mitarbeiter einstellen

Arbeitsmarkt: Welche Branchen Mitarbeiter einstellen

Bild vergrößern

Deutschlands Unternehmen stellen kräftig Fach- und Führungskräfte ein, bauen aber an anderer Stelle ab.

Eine aktuelle Umfrage der internationalen Personalberatung Antal bei rund 8200 Unternehmen zeigt, wie sich das Jobkarussell dreht.

Deutschlands Pharma-, IT- und Autounternehmen stellen kräftig Fach- und Führungskräfte ein, bauen aber an anderer Stelle ab. Auch weltweit dreht sich das Jobkarussell. Wo, das zeigt eine Umfrage der Personalberatung Antal.

Anteil der deutschen Unternehmen in folgenden Branchen, die in den kommenden drei Monaten Fach- und Führungskräfte einstellen oder entlassen wollen (in Prozent)

Anzeige
Zum Vergrößern anklicken

Zum Vergrößern anklicken

In deutschen Unternehmen stellen vor allem die Pharma-, IT- und Autoindustrie Fach- und Führungskräfte ein. Auch Beratungs-und Maschinenbauunternehmen suchen neue Leute. Deutlich schlechter sieht es hingegen in der Medien- oder Chemiebranche aus, hier werden weniger Mitarbeiter eingestellt. Bei den Entlassungen liegen die Branchen Automobil/Luftfahrt und Nahrungsmittel/Getränke gleichauf an der Spitze.

Welche Spezialisten deutsche Firmen in den kommenden drei Monaten suchen oder entlassen (in Prozent)

Zum Vergrößern anklicken

Zum Vergrößern anklicken

Besonders gefragt bei deutschen Unternehmen sind Spezialisten für Verkauf/Marketing, IT-Technik, Forschung/Entwicklung sowie Personalwesen. Wer die Erwartungen nicht erfüllt, muss aber um seinen Job bangen: Bei den Entlassungen tauchen die Bereiche Verkauf/Marketing und Forschung/Entwicklung ebenfalls ganz vorne auf.

Anteil der Unternehmen in folgenden Ländern, die in den kommenden drei Monaten Fach- und Führungskräfte einstellen oder entlassen wollen (in Prozent)

Zum Vergrößern anklicken

Zum Vergrößern anklicken

In Europa stellen Unternehmen aus Rumänien, der Slowakei und Tschechien kräftig ein. Weniger gesucht sind Fach- und Führungskräfte in Ungarn. In Deutschland sind im Durchschnitt nur 35 Prozent der befragten Unternehmen auf der Suche. Offenbar werden die Betriebe wegen der weltweit schwelenden Konflikte vorsichtiger: Drei Monate zuvor waren es noch 50 Prozent. Weltweit boomt es vor allem in den USA, Mexiko und China.

Die vollständige Studie können Sie hier herunterladen:

Download: Antal Global Snapshot: A survey of hiring and firing trends in key employment markets around the world
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%