ARD/ZDF: Privatsender fordern gleiche Kontrolle für ARD und ZDF

ThemaMedien

exklusivARD/ZDF: Privatsender fordern gleiche Kontrolle für ARD und ZDF

von Peter Steinkirchner

Der Privatsender-Verband VPRT hat gefordert, die öffentlich-rechtlichen Sender ARD und ZDF einer gemeinsamen Aufsicht mit den privaten Sendern zu unterwerfen, die von den Landesmedienanstalten kontrolliert werden.

„Die Sender in Deutschland sollten nach einem und demselben Maßstab beaufsichtigt werden“, sagte VPRT-Chef Tobias Schmid der WirtschaftsWoche. Damit will der Verband erreichen, dass die Bestrafung von Programmverstößen etwa gegen Werberichtlinien einheitlich erfolgt. „Heute bleiben Verstöße bei ARD und ZDF ohne Sanktionen“, kritisiert Schmid. „Der gleiche Sachverhalt würde beim privaten Rundfunk durch Aufsichtsbehörden festgestellt und geahndet. ARD und ZDF hingegen beaufsichtigen sich selbst und das hat schon im Kindergarten nicht funktioniert.“ Zuletzt war die ZDF-Sendung „Wetten, dass...?“ wegen möglicher Schleichwerbung unter Verdacht geraten. Schmid ist Jurist und im Hauptberuf bei RTL Deutschland für Medienpolitik verantwortlich.

Statt eigene Clearingstellen einzusetzen wie das ZDF könnten so unabhängige Medienwächter die Einhaltung von Werbe- und Jugendschutzrichtlinien auch im Programm der öffentlich-rechtlichen Sender kontrollieren. Entdeckten sie Verstöße, könnten die Räte von ARD und ZDF, in denen die gesellschaftlich relevanten Gruppen vertreten sind, auch Sanktionen verhängen, schlägt Schmid vor: „Folgenlos wie bislang dürfen Verstöße jedenfalls nicht bleiben.“

Anzeige
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%