Baukonzern: Verkauf der Hochtief-Flughafentochter vor dem Scheitern

exklusivBaukonzern: Verkauf der Hochtief-Flughafentochter vor dem Scheitern

von Rüdiger Kiani-Kreß und Harald Schumacher

Dem Essener Bauriesen Hochtief gelingt es offenbar nicht, sein Tochterunternehmen Hochtief Airport (HTA) mit Beteiligungen an sechs Flughäfen, darunter Düsseldorf, Hamburg und dem australischen Sydney, zu verkaufen.

Bild vergrößern

Ein Schild mit dem Unternehmenslogo des Baukonzerns Hochtief

Wie die WirtschaftsWoche unter Berufung auf einen hochrangigen Unternehmensinsider berichtet, stehen die Gespräche mit den letzten verbliebenen Interessenten – dem französischen Baukonzern Vinci und dem chinesischen Mischkonzern HNA – vor dem Scheitern. „Im Hochtief-Management gibt es in Sachen Airport-Verkauf nur noch Pessimisten und Total-Pessimisten“, sagte der Manager. „Die einen sagen: Das Geschäft ist kaum noch zu retten. Die anderen sagen: Es ist bereits tot.“ Hochtief-Chef Frank Stieler hatte im Oktober erklärt, es werde „in den kommenden Wochen“ einen Vertragsabschluss geben. Der wurde zwischenzeitlich auf 2012 verschoben.

Nach Informationen der WirtschaftsWoche blockieren unter anderem komplizierte Eigentümerstrukturen, die bei allen sechs Flughäfen unterschiedlich sind, den Verkauf. „Da können zu viele Leute mitreden“, sagt ein Beteiligter. Auch Unsicherheiten um die Zukunft der HTA-Flughäfen in Athen und Budapest sowie die beginnende Krise des Fluggeschäfts dämpfen offenbar das Käuferinteresse. Ohne den Airport-Verkauf, von dem sich Hochtief rund 1,5 Milliarden Euro erhofft hatte, entginge Großaktionär ACS eine Sonderausschüttung, mit der die Spanier ihre hohe Verschuldung herunterfahren wollen. Hochtief muss wegen des ausbleibenden Verkaufserlöses für 2011 einen Verlust von rund 100 Millionen Euro ausweisen.

Anzeige
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%