ThemaLuftfahrt

Billigflieger: Ryanair erhöht Jahresprognose

28. Januar 2013

Alle Zeichen standen auf Verlust. Jetzt hat der Billigflieger Ryanair seine Jahresprognose erhöht. Höhere Ticketpreise bescherten dem Unternehmen einen Gewinn von rund 540 Millionen Euro.

Der Billigflieger Ryanair hat seine Jahresprognose erhöht. Wie die irische Fluggesellschaft am Montag mitteilte, wird nun für das im März endende Geschäftsjahr mit einem Gewinn von annähernd 540 Millionen Euro gerechnet. Bisher war der Konzern von 490 bis 520 Millionen Euro ausgegangen.

Anzeige

Weitere Artikel

Im dritten Geschäftsquartal erzielte der EasyJet -Konkurrent dank höherer Ticketpreise einen Gewinn von 18,1 Millionen Euro, das sind 21 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Der Umsatz kletterte im abgelaufenen Quartal um 15 Prozent auf 969 Millionen Euro, die Zahl der Fluggäste wuchs um drei Prozent auf 17,3 Millionen..

Anzeige

WiWo Guide Unternehmenssuche

Finden Sie weitere Unternehmen aus der für Sie relevanten Branche. z.B.

  • Branchenführer: Luther Rechtsanwaltgesellschaft
  • Branchenführer: Rödl & Partner
  • Branchenführer: Hogan Lovells

WiWo Guide Personensuche

Finden Sie weitere Spezialisten auf dem für Sie relevanten Fachgebiet, z.B.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.