Borussia Dortmund: Börsenaufsicht hat Verfahren wegen Götze-Transfer eingestellt

ThemaSport

exklusivBorussia Dortmund: Börsenaufsicht hat Verfahren wegen Götze-Transfer eingestellt

Bild vergrößern

In Aktion: Mario Goetze während des Bundesligaspiels Dortmund gegen Nürnberg.

von Oliver Voß

Warum das Verfahren gegen den Fußballverein Borussia Dortmund wegen des Götze-Transfers wurde nun doch eingestellt wurde.

Die Börsenaufsicht BaFin hat das Verfahren gegen den börsennotierten Fußballbundesligisten Borussia Dortmund wegen des spektakulären Transfers des Nationalspielers Mario Götze zu Bayern München eingestellt. Das bestätigte ein BaFin-Sprecher der WirtschaftsWoche. Die BaFin hatte geprüft, ob der BVB den kursrelevanten Wechsel zu spät gemeldet hat. Die Bild-Zeitung hatte den Wechsel zwei Tage vor der Ad-hoc-Meldung des Vereins gemeldet. Im Fall einer Verurteilung hätte der BVB ein Bußgeld von bis zu einer Million Euro zahlen müssen.

„Wir haben das Verfahren eingestellt“, teilte die Finanzaufsicht BaFin der WirtschaftsWoche mit. Es konnte kein Insidergeschäft und „keine erhebliche Kursbeeinflussung“ festgestellt werden. Damit hat die BaFin Dortmunds Geschäftsführer Thomas Treß in seiner Rechtsauffassung bestätigt. „Wir können keine Ad-hoc-Meldung absetzen, nur weil etwas in der Bild-Zeitung steht“, sagte Treß der WirtschaftsWoche.

Anzeige

Wegen Götze-Wechsel BVB-Aktie im Abseits

Jungstar Mario Götze verlässt Borussia Dortmund und wechselt zum Rekordmeister nach München. 37 Millionen Euro soll der Klopp-Klub dafür bekommen. An der Börse hingegen verliert der BVB. Die Aktie ist eingebrochen.

Zum Heulen: Der Publikumsliebling geht, die Aktie fällt. Quelle: dpa

Nach einer Meldung der Boulevardzeitung war der Aktienkurs eingebrochen. Der BVB hatte den Wechsel erst gemeldet, nachdem schriftliche Angebote des FC Bayern vorlagen. Das war zwei Tage nach der Zeitungsmeldung. Götze war schließlich für die Ablösesumme von 37 Millionen Euro zum Deutschen Meister gewechselt.

Treß will auch künftig nur Börsenmitteilungen veröffentlichen, wenn Wechsel sicher seien. „Es sind schon oft Transfers in letzter Minute geplatzt“, sagt Treß, „wenn wir vorher eine Meldung herausgeben, sieht das blöd aus.“

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%