Boxen: ARD wehrt sich gegen Politiker und will Boxen weiterführen

ThemaMedien

exklusivBoxen: ARD wehrt sich gegen Politiker und will Boxen weiterführen

Bild vergrößern

Bleibt "Boxen im Ersten"?

von Peter Steinkirchner

In der ARD zeichnet sich ein Machtkampf zwischen der Politik und Sendern um den Boxsport ab.

Während Ruth Hieronymi (CDU), Chefin des WDR-Rundfunkrates, hart bleiben und den Vertrag mit dem Boxstall Sauerland nicht verlängern will, wächst auch in der ARD der Widerstand gegen den Einfluss der Politik. Nach dem ZDF-Urteil wollen sich auch hochrangige ARD-Manager nicht länger von der Politik Sendeinhalte vorschreiben lassen und weiterhin Boxsport im Ersten zeigen.

„Der Kampf ums Boxen hat hohen Symbolwert“, sagte ein hochrangiger ARD-Manager der WirtschaftsWoche. „Es geht auch darum, wer in Sachen Inhalte eigentlich das Sagen hat – Programmverantwortliche oder Gremien.“

Anzeige

ARD-intern heißt es, Intendanten und Programmverantwortliche würden sich nun bald mit der Zukunft des Boxens in der ARD befassen, um bis Sommer zu einer Entscheidung zu kommen. Vergangene Woche war Boxen bereits Thema der Intendantensitzung. Offenbar gibt es auch bei den Intendanten Stimmen, am Boxen festzuhalten, weil der Sport am Samstagabend hohe Einschaltquoten garantiert. Auch Skandale wie Doping gäbe es nicht. „Es gibt keinen Grund, Boxen pauschal zu verdammen“, sagte ein ARD-Manager zur WirtschaftsWoche.

Hieronymi will dagegen hart bleiben und eine Verlängerung mit dem Sauerland-Boxstall ablehnen. „Das Ziel beim Profiboxen, den Gegner bis zur Wettkampfunfähigkeit zu schlagen, ist mit den Anforderungen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks nicht zu vereinbaren“, sagte die Politikerin der WirtschaftsWoche. Und auch Einschaltquoten sind für sie kein Grund. „Die Quote allein kann für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk nicht das entscheidende Kriterium sein.“

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%