Dank Online-Handel: Deutsche Post bekräftigt Jahresprognose

ThemaLogistik

Dank Online-Handel: Deutsche Post bekräftigt Jahresprognose

Trotz der schwachen Konjunktur kann sich die Deutsche Post behaupten. Vor allem Dank der guten Asien-Geschäfte und des Online-Handels trägt besonders die DHL-Sparte zum Konzernerfolg bei.

Die Deutsche Post sieht sich trotz der lahmenden Weltkonjunktur auf Kurs zu ihren Jahreszielen. Im laufenden Jahr erwartet der Logistikkonzern weiter einen Anstieg des operativen Ergebnisses (Ebit) auf 2,7 bis 2,95 (2012: 2,67) Milliarden Euro, bekräftigte Konzernchef Frank Appel am Mittwoch auf der Hauptversammlung in Frankfurt.

Anteil der Sparten an Umsatz und Gewinn

  • Brief

    Umsatz:

    2000: 34,5 Prozent

    2012: 25,2 Prozent

    Gewinn:

    2000: 74,3 Prozent (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebita))

    2012: 34,0 Prozent (Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit))

  • Express

    Umsatz:

    2000: 17,7 Prozent

    2012: 23,0 Prozent

    Gewinn:

    2000: 2,8 Prozent (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebita))

    2012: 35,9 Prozent (Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit))

  • Logistik und Fracht

    Umsatz:

    2000: 24,3 Prozent

    2012: 54,0 Prozent

    Gewinn:

    2000: 4,2 Prozent (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebita))

    2012: 30,1 Prozent (Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit))

  • Finanzdienstleistungen

    Umsatz:

    2000: 23,5 Prozent

    2012: 0 Prozent

    Gewinn:

    2000: 18,7 Prozent (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebita))

    2012: 0 Prozent (Gewinn vor Zinsen und Steuern (Ebit))

"Wir rechnen für das laufende Jahr mit einem moderaten, im Jahresverlauf an Dynamik zunehmenden Wachstum der Weltwirtschaft und insbesondere in den DHL-Bereichen mit einem entsprechenden Anstieg der Umsätze."

Anzeige

Die global ausgerichtete Sparte DHL mit dem Express-, dem Fracht- und dem Kundenlogistikgeschäft soll mit 2,0 bis 2,15 Milliarden Euro den Großteil zum Ebit beitragen. Das deutsche Brief- und Paketgeschäft werde ein operatives Ergebnis zwischen 1,1 und 1,2 Milliarden Euro erzielen. Auch das Konzernergebnis solle weiter steigen.

Hauptversammlung Was dem Post-Chef die große Show vermiest

Post-Chef Frank Appel kann auf der Hauptversammlung hervorragende Zahlen präsentieren. Einige Gesetzesvorhaben dürften ihm allerdings Sorgen bereiten.

Frank Appel, Chef der Deutschen Post, muss sich am Mittwoch den Aktionären stellen. Quelle: AP/dpa

Die Deutsche Post hatte im ersten Quartal zwar die schwache Konjunktur zu spüren bekommen, dank des boomenden Online-Handels und florierender Geschäfte in Asien das Ebit aber immer noch um 2,9 Prozent auf 711 Millionen Euro gesteigert.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%