Deloitte-Ranking: FC Bayern auf Platz 5 der umsatzstärksten Fußball-Clubs

Deloitte-Ranking: FC Bayern auf Platz 5 der umsatzstärksten Fußball-Clubs

Der FC Bayern München zählt wieder zu den umsatzstärksten Fußballvereinen weltweit, rutscht im Ranking allerdings ein paar Plätze ab. Der Spitzenreiter kommt aus Spanien.

Bild vergrößern

Das Logo des Fußball-Bundesligisten FC Bayern München

Deutscher Fußballmeister wurde der FC Bayern München spielend, den Triple-Sieg mit DFB-Pokal und Champions League verpasste der Club. Auch ein neuer Umsatzrekord war den Bayern 2015 nicht vergönnt. Nach dem aktuellen „Football Money League“ von Deloitte gingen die Umsätze des deutschen Rekordmeisters leicht auf 474,0 Millionen Euro (ohne Transfererlöse) zurück. Das ist nach wie vor eine stolze Summe – und laut Deloitte der zweithöchste Gesamtumsatz der Clubgeschichte, im internationalen Vergleich rutschen die Münchener aber dennoch ab. Kamen die Bayern im Jahr zuvor noch auf Rang 3 des Rankings, landen sie nun auf dem fünften Platz.

Das sind die umsatzstärksten Fußballclubs der Welt

  • West Ham United

    Platzierung: 20

    Club: West Ham United

    Umsatz 2014/15* in Mio. € (2013/14): 60,9 (139,3)

    Position Vorjahr: neu

    Quelle: Deloitte-Ranking zu den umsatzstärksten Fußballvereinen weltweit.

  • Inter Mailand

    Platzierung: 19

    Club: Inter Mailand

    Umsatz 2014/15* in Mio. € (2013/14): 164,8 (162,8)

    Position Vorjahr: 17

  • Everton

    Platzierung: 18

    Club: Everton

    Umsatz 2014/15* in Mio. € (2013/14): 165,1 (144,1)

    Position Vorjahr: 20

  • Newcastle United

    Platzierung: 17

    Club: Newcastle United

    Umsatz 2014/15* in Mio. € (2013/14): 169,3 (155,1)

    Position Vorjahr: 19

  • AS Rom

    Platzierung: 16

    Club: AS Rom

    Umsatz 2014/15* in Mio. € (2013/14): 180,4 (127,4)

    Position Vorjahr: neu

  • Atlético Madrid

    Platzierung: 15

    Club: Atlético Madrid

    Umsatz 2014/15* in Mio. € (2013/14): 187,1 (169,9)

    Position Vorjahr: 15

  • AC Mailand

    Platzierung: 14

    Club: AC Mailand

    Umsatz 2014/15* in Mio. € (2013/14): 199,1 (249,7)

    Position Vorjahr: 12

  • FC Schalke 04

    Platzierung: 13

    Club: FC Schalke 04

    Umsatz 2014/15* in Mio. € (2013/14): 219,7 (214,0)

    Position Vorjahr: 14

  • Tottenham Hotspur

    Platzierung: 12

    Club: Tottenham Hotspur

    Umsatz 2014/15* in Mio. € (2013/14): 257,5 (215,5)

    Position Vorjahr: 13

  • Borussia Dortmund

    Platzierung: 11

    Club: Borussia Dortmund

    Umsatz 2014/15* in Mio. € (2013/14): 280,6 (261,5)

    Position Vorjahr: 11

  • Juventus Turin

    Platzierung: 10

    Club: Juventus Turin

    Umsatz 2014/15* in Mio. € (2013/14): 323,9 (279,0)

    Position Vorjahr: 10

  • Liverpool

    Platzierung: 9

    Club: Liverpool

    Umsatz 2014/15* in Mio. € (2013/14): 391,8 (305,9)

    Position Vorjahr: 9

  • Chelsea

    Platzierung: 8

    Club: Chelsea

    Umsatz 2014/15* in Mio. € (2013/14): 420,0 (387,9)

    Position Vorjahr: 7

  • Arsenal

    Platzierung: 7

    Club: Arsenal

    Umsatz 2014/15* in Mio. € (2013/14): 435,5 (359,3)

    Position Vorjahr: 8

  • Manchester City

    Platzierung: 6

    Club: Manchester City

    Umsatz 2014/15* in Mio. € (2013/14): 463,5 (416,5)

    Position Vorjahr: 6

  • FC Bayern München

    Platzierung: 5

    Club: FC Bayern München

    Umsatz 2014/15* in Mio. € (2013/14): 474,0 (487,5)

    Position Vorjahr: 3

  • Paris Saint-Germain

    Platzierung: 4

    Club: Paris Saint-Germain

    Umsatz 2014/15* in Mio. € (2013/14): 480,8 (471,3)

    Position Vorjahr: 5

  • Manchester United

    Platzierung: 3

    Club: Manchester United

    Umsatz 2014/15* in Mio. € (2013/14): 519,5 (518,0)

    Position Vorjahr: 2

  • FC Barcelona

    Platzierung: 2

    Club: FC Barcelona

    Umsatz 2014/15* in Mio. € (2013/14): 560,8 (484,8)

    Position Vorjahr: 4

  • Real Madrid

    Platzierung: 1

    Club: Real Madrid

    Umsatz 2014/15* in Mio. € (2013/14): 577,0 (549,5)

    Position Vorjahr: 1

„Der leichte Umsatzrückgang des FC Bayern München lässt sich auf den Wegfall des UEFA Supercups und der FIFA Club-Weltmeisterschaft im Vergleich zur Vorsaison zurückführen“, sagt Karsten Hollasch, Partner und Leiter der Sport Business Gruppe bei Deloitte. Angeführt wird die Rangliste erneut von Real Madrid. Die Spanier setzten satte 577,0 Millionen Euro um. Der FC Barcelona kam auf von 519,5 Millionen – ein Plus von 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Anzeige

Sport

Die Katalanen konnten „aus dem Sieg in der Champions League Kapital schlagen und dicht zu den Königlichen aufrücken“, so Deloitte. Borussia Dortmund und der FC Schalke 04 erzielten beide Rekorderlöse und schafften so ebenfalls den Sprung in die Top 20. „Wachstumstreiber der deutschen Clubs bleiben weiterhin die traditionell starken kommerziellen Erlöse, auch wenn die Clubs der anderen „Big Five“-Ligen in diesem Bereich zum Teil aufholen konnten. Damit die Bundesliga für erstklassige Spieler ist und bleibt die Teilnahme an der Champions League ein wesentlicher Faktor“, sagt Deloitte-Partner Hollasch.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%