Deutsche Bahn: Fahrplanwechsel und höhere Preise

Deutsche Bahn: Fahrplanwechsel und höhere Preise

Bild vergrößern

Zum morgigen Fahrplanwechsel werden auch die Tickets teurer.

Pünktlich zum Fahrplanwechsel am Sonntag erhöht die Bahn auch ihre Preise. Um durchschnittlich 2,8 Prozent werden die Tickets teurer. Grund seien vor allem die gestiegenen Strompreise, teilte das Unternehmen mit.

Verbraucherschützer kritisieren, die Kunden müssten mehr bezahlen, bekämen aber keine bessere Leistung. Der Fahrgastverband Pro Bahn hält zumindest im Moment teurere Tickets nicht für begründbar. „Die Qualität ist nicht so, als dass man eine Preiserhöhung rechtfertigen könnte“, sagte Sprecher Karl-Peter Naumann der dpa. Es gebe zu viele Verspätungen. „Solange die Bahn das nicht im Griff hat, kann sie nicht mehr Geld verlangen“, meinte Naumann. Die jüngste Statistik der Bahn belegt das: Demnach waren im Oktober 27,4 Prozent der Fernzüge mit Verspätung unterwegs. Im März hatte diese Quote noch bei 14,4 Prozent gelegen.

Die Bahn will mit dem Fahrplanwechsel freitags und sonntags auf einigen Strecken mehr Fernzüge einsetzen. So sollen Wochenendpendlern auf besonders stark genutzten Verbindungen mehr Sitzplätze angeboten werden. Der höchste Preis für eine Strecke im ICE steigt am Sonntag von 135 auf 139 Euro. Das betrifft etwa die Fahrt von Hamburg nach München. Die Strecke Stuttgart-München verteuert sich um einen Euro von 54 auf 55 Euro. Bahncards kosten durchschnittlich 2,4 Prozent mehr. Die Bahncard 25 gibt es dann für 60 Euro (bisher 59 Euro), die Bahncard 50 für 247 Euro (bisher 240 Euro). Neu: In 120 deutschen Städten können Inhaber der Bahncard 25 oder Bahncard 50 mit dem öffentlichen Nahverkehr ohne Extra-Ticket zum Startbahnhof fahren. Bislang war das nur am Zielort möglich.

Anzeige

Die Deutsche Bahn erhöht die Fahrpreise am 9. Dezember zum fünfzehnten Mal seit ihrer Gründung Anfang 1994. Bis 1999 gab es Unterschiede zwischen Ost- und Westdeutschland. Das Ost-Niveau wurde schrittweise dem des Westens angeglichen. Seit Ende 2003 hat die Bahn die Preise im Regional- und Fernverkehr teils in verschiedenen Schritten angehoben. In den neun Jahren bis Ende 2012 wurden Fernstrecken um 34,7 Prozent teurer, Regionalstrecken um 35,4 Prozent.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%