Deutsche Bahn: Nahverkehrsbahnen befürchten Nachteile durch Intercitys

exklusivDeutsche Bahn: Nahverkehrsbahnen befürchten Nachteile durch Intercitys

Bild vergrößern

Schienen

von Christian Schlesiger

Nahverkehrsbahnen in Deutschland befürchten Nachteile durch die geplante Ausweitung des Fernverkehrs der Deutschen Bahn.

„Das Fernverkehrskonzept verstehen wir als einen Generalangriff auf den Schienenpersonennahverkehr und auf alle privaten Bahnunternehmen“, sagte Stephan Krenz, Chef des Nahverkehrsunternehmens Abellio, der WirtschaftsWoche. Die Deutschland-Tochter der niederländischen Staatsbahn würde sich „mit allen Mitteln gegen diese monopolistischen Bestrebungen wehren, wenn dem Schienenpersonennahverkehr Strecken ohne Ausschreibung weggenommen werden sollten", so Krenz weiter.

Die Deutsche Bahn will bis 2030 alle Städte mit mehr als 100.000 Einwohnern an den Fernverkehr anschließen. Auf einzelnen Strecken zahlen Bundesländer der Deutschen Bahn bereits einen Ausgleich dafür, dass Nahverkehrskunden ohne Aufpreis in den Intercity steigen dürfen. Weitere solcher Vereinbarungen sind geplant. Das Angebot an die Länder sei „freiwillig“, sagt der neue Personenverkehrsvorstand Berthold Huber. „Wir reden hier im Übrigen nur von drei Prozent des Gesamtmarktes“, so Huber gegenüber der WirtschaftsWoche Man werde den Fernverkehr zudem unabhängig von Vereinbarungen mit den Ländern ausweiten.

Anzeige

Rückendeckung bekommt Abellio dennoch aus dem Aufsichtsrat der Deutschen Bahn. „Noch sind das Einzelfälle“, sagt Kirsten Lühmann, verkehrspolitische Sprecherin der SPD und Mitglied im Kontrollgremium des Konzerns. „Aber wenn die Ausnahme zur Regel wird, habe ich ein Problem damit. Staatliche Mittel, die für den öffentlichen Nahverkehr zur Verfügung stehen sollen, dürfen nicht einfach an die Deutsche Bahn zur Mitfinanzierung des Fernverkehrs weitergeleitet werden.“

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%