Deutsche Bahn: Neuer Wettbewerber für den ICE

exklusivDeutsche Bahn: Neuer Wettbewerber für den ICE

von Christian Schlesiger

Das Monopol der Deutschen Bahn im Fernverkehr könnte bald fallen. Das tschechische Unternehmen Leo Express will in Deutschland weiter wachsen.

Derzeit fährt Leo Express, das seit Sommer die zwischenzeitlich insolventen Locomore-Züge betreibt und beim Ticketverkauf mit dem Fernbusanbieter Flixbus kooperiert, vier Mal pro Woche von Stuttgart nach Berlin und zurück. „Das sind rund eine halbe Million Zugkilometer pro Jahr“, sagt Leo-Express-Chef Peter Köhler. „In den kommenden fünf Jahren wollen wir unser Angebot verzehnfachen.“ Köhler will in Deutschland „sowohl im Nahverkehr, als auch im Fernverkehr wachsen“. Eine mögliche Strecke sei die Verbindung Berlin–Prag. „Wir sehen Platz für zwei bis drei Anbieter im Fernverkehr," sagte Köhler der Wirtschaftswoche.

Auf welchen Strecken Leo Express fahren werde, hänge auch von der Zusammenarbeit mit Flixbus aus München ab. Beide sind mit der Entwicklung bei Locomore zufrieden. Die Auslastung der Züge liege bei mehr als 70 Prozent. Rund 70.000 Zugtickets wurden seit dem Neustart im August verkauft.

Anzeige

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%