Deutsche Bahn: Neuer Wettbewerber greift Deutsche Bahn im Fernverkehr an

exklusivDeutsche Bahn: Neuer Wettbewerber greift Deutsche Bahn im Fernverkehr an

Bild vergrößern

Hauptbahnhof Berlin

von Christian Schlesiger

Die Deutsche Bahn bekommt neue Konkurrenz auf der Fernstrecke.

Ab September 2016 will das Berliner Unternehmen Locomore einen täglichen Fernzug von Stuttgart über Frankfurt und Hannover nach Berlin aufs Gleis setzen. „Wir werden deutlich preiswerter sein als die Deutsche Bahn und brauchen für die Strecke nur unwesentlich länger als ein ICE“, sagte Geschäftsführer Derek Ladewig der WirtschaftsWoche. „Die Preise für ein Ticket von Stuttgart nach Berlin beginnen bei 22 Euro.“ Das entspräche rund einem Drittel des Ticketpreises bei der Deutschen Bahn mit Bahncard-50-Rabatt.

Locomore will die Reisezugwagen und Lokomotiven, die einem Intercity der Deutschen Bahn ähneln, im Ausland mieten. „Die Verträge stehen kurz vor dem Abschluss“, so Ladewig. Außerdem hat das Unternehmen mit der Schienennetz-Tochter der Deutschen Bahn bereits einen Rahmenvertrag über die Trassen abgeschlossen. Ab September 2016 fährt der orangefarbene Zug morgens um 6:40 Uhr in Stuttgart los, kommt mittags in der Hauptstadt an und fährt dort um 14:54 Uhr zurück. Ankunft in Stuttgart: 21.19 Uhr. Die Trassenvereinbarung läuft bis 2020.

Anzeige

„Wird unser erster Zug ein Erfolg, folgen andere Ziele: Köln, München, Rügen“, kündigte Ladewig in der WirtschaftsWoche an. Für sein Start-Up sammelte er bereits 150.000 Euro bei Investoren ein. Mehr als doppelt so viel sollen weitere Geldgeber hinzuschießen. In diesen Tagen startet ein Vorverkauf von Ticketgutscheinen über die Crowdfundingplattform Startnext.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%