Deutsche Bahn: Umsatzeinbruch bei Güterbahntochter, Fernverkehr im Plus

exklusivDeutsche Bahn: Umsatzeinbruch bei Güterbahntochter, Fernverkehr im Plus

von Christian Schlesiger

Die wirtschaftliche Lage bei der Güterbahntochter der Deutschen Bahn ist dramatischer als zuletzt angenommen.

Der Umsatz von DB Cargo sank im vergangenen Jahr um 4,3 Prozent auf knapp 4,6 Milliarden Euro. Das erfuhr die WirtschaftsWoche aus Aufsichtsratskreisen. Im Dezember 2016 ging der Konzern für das Gesamtjahr noch von einem Umsatzrückgang bei DB Cargo von knapp vier Prozent aus. Auch bei der  Verkehrsleistung entwickelte sich DB Cargo schlechter als im Dezember angenommen. 2016 sank die transportierte Menge insgesamt um 3,8 Prozent auf knapp 95 Milliarden Tonnen-Kilometer (statt drei Prozent wie im Dezember prognostiziert).

Der Fernverkehr hingegen hat sich stabilisiert. Die Bahn erzielte mit den ICE- und Intercity-Zügen 2016 erstmals mehr als vier Milliarden Euro Umsatz – ein Plus von rund 100 Millionen Euro gegenüber 2015. Die Verkehrsleistung stieg um acht Prozent auf rund 40 Milliarden Personenkilometer. Die Deutsche Bahn stellt die Jahresergebnisse kommende Woche der Öffentlichkeit vor. Sie wollte sich zu den Zahlen nicht äußern.

Anzeige

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%