DIHK-Studie: Jedes vierte Unternehmen pfeift auf Kredite

ThemaMittelstand

DIHK-Studie: Jedes vierte Unternehmen pfeift auf Kredite

An immer mehr Firmen beißen sich Kreditvermittler die Zähne aus. Jedes vierte deutsche Unternehmen finanziert seine Investitionen aus eigener Kraft – oder nimmt Geld über die Börse auf.

Jedes vierte deutsche Unternehmen stemmt laut einer Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) Investitionen aus eigener Kraft. Wegen gestiegener Eigenkapitalquoten und hoher Liquiditätsreserven brauchten diese Firmen keine Finanzierung durch Banken oder den Kapitalmarkt, so das Ergebnis einer noch unveröffentlichten DIHK-Befragung unter 22.000 Betrieben, die der „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ (Montag) vorliegt. Unter denjenigen Betrieben, die Fremdkapital nutzen, bezeichnete knapp die Hälfte den Zugang als gut, 40 Prozent immer noch als befriedigend.

In der Industrie sieht die Lage der Umfrage zufolge noch etwas besser aus als in der Gesamtwirtschaft. Insgesamt klagten weniger als zehn Prozent der Unternehmen über einen schlechten Zugang zu frischem Geld. Nur fünf Prozent der Betriebe berichteten demnach über abgelehnte Finanzierungswünsche.

Anzeige

Weitere Artikel

Dennoch lässt die Investitionslust der Unternehmen dem DIHK zufolge zu wünschen übrig. „Als Triebfeder erweisen sich gute Finanzierungsbedingungen aber insgesamt nicht“, zitierte die „FAZ“ aus der Studie.

Der Umfrage zufolge bewerten 40 Prozent die wirtschaftspolitischen Rahmenbedingungen als ein Geschäftsrisiko. Zunehmend spielten nationale politische Maßnahmen mit hinein, erklärte DIHK-Hauptgeschäftsführer Martin Wansleben. „Das sind insbesondere mit der Energiewende einhergehende Unsicherheiten und Kostensteigerungen, drohende Steuererhöhungen sowie zunehmende Arbeitsmarktregulierungen wie Zeitarbeit und Mindestlöhne.“

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%