Easyjet: Rekordjahr für den Billigflieger

Easyjet: Rekordjahr für den Billigflieger

Bild vergrößern

Easyjet gibt sich nach einem Gewinnsprung im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014/15 zuversichtlich. Es sei bei den Passagierzahlen mit Steigerungsraten von sieben Prozent im Jahr zu rechnen.

Gut gefüllte Maschinen und billiger Treibstoff haben dem britischen Ryanair-Konkurrenten Easyjet ein weiteres Rekordjahr beschert. Der Billigflieger rechnet nun mit weiteren Zuwächsen.

Noch ein Rekordjahr für Easyjet: Im Ende September abgelaufenen Geschäftsjahr verdiente die Ryanair-Konkurrentin unter dem Strich 548 Millionen britische Pfund (777,3 Millionen Euro) und damit 22 Prozent mehr als ein Jahr zuvor, wie die Airline mitteilte. Die Passagierzahlen legten um sechs Prozent zu, damit flogen 68,6 Millionen Menschen mit Easyjet. Die Linie profitierte dabei von einer Rekordnachfrage bei Städtereisen und Strandurlauben.

Die Zahl der Fluggäste dürfte pro Jahr um sieben Prozent wachsen. Der Umsatz zog im vergangenen Geschäftsjahrs angesichts des Preiskampfs in der Branche und der starken britischen Währung zwar nur um 3,5 Prozent auf knapp 4,7 Milliarden Pfund an. Die gesunkenen Kerosinpreise machten dies jedoch wieder wett.

Anzeige

Die wichtigsten Billigflieger in Deutschland

  • Platz 10

    Aer Lingus

    Starts pro Woche: 39

    Sitze: 6.786

    Strecken: 6

    Quelle: DLR: Low Cost Monitor 1/2015

  • Platz 9

    Vueling

    Starts pro Woche: 50

    Sitze: 8.964

    Strecken: 10

  • Platz 8

    Intersky

    Starts pro Woche: 64

    Sitze: 3.732

    Strecken: 6

  • Platz 7

    Norwegian

    Starts pro Woche: 80

    Sitze: 214.880

    Strecken: 26

  • Platz 6

    flybe

    Starts pro Woche: 88

    Sitze: 7.250

    Strecken: 9

  • Platz 5

    Wizz

    Starts pro Woche: 103

    Sitze: 18.540

    Strecken: 33

  • Platz 4

    Easyjet

    Starts pro Woche: 342

    Sitze: 55.680

    Strecken: 64

  • Platz 3

    Ryanair

    Starts pro Woche: 393

    Sitze: 74.277

    Strecken: 115

  • Platz 2

    Air Berlin

    Starts pro Woche: 1.700

    Sitze: 244.986

    Strecken: 105

  • Platz 1

    Germanwings

    Starts pro Woche:1.833

    Sitze:235.068

    Strecken: 180

     

    Quelle: DLR: Low Cost Monitor 1/2015

Entsprechend optimistisch blickt Easyjet in die Zukunft: „Langfristig sind unsere Aussichten positiv“, sagte Vorstandschefin Carolyn McCall. Es sei bei den Passagierzahlen mit Steigerungsraten von sieben Prozent im Jahr zu rechnen. Easyjet werde aber auf die Kosten achten und deswegen die Gewinnmargen halten. Easyjet teilte zudem mit, 36 zusätzliche Flugzeuge vom Airbus -Typ A320 zu bestellen. Dieser wird vor allem auf der Kurz- und Mittelstrecke eingesetzt.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%