"Effiziente Aufstellung": Gruner+Jahr will 400 Stellen streichen

"Effiziente Aufstellung": Gruner+Jahr will 400 Stellen streichen

Bild vergrößern

Vorstandsvorsitzende Julia Jäkel: „Effizienz war von Beginn an ein wichtiges Element unserer strategischen Neuausrichtung.“

Der Verlag Gruner+Jahr will in den kommenden drei Jahren 75 Millionen Euro sparen – im Gegenzug müssen 400 Mitarbeiter den Verlag verlassen.

Das Medienhaus, zu dem bekannte Zeitschriftentitel wie „Stern“, „Brigitte“ und „Geo“ gehören, will in den kommenden drei Jahren bis zu 75 Millionen Euro einsparen. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen bis zu 400 Mitarbeiter den Verlag verlassen. Das teilte Vorstandsvorsitzende Julia Jäkel am Mittwochvormittag in Hamburg mit.

Bereits vor einem Jahr hatte die Führungsspitze damit begonnen, den Verlag strategisch neu auszurichten. Jäkel kündigte nun in einer Pressemitteilung an, diesen Kurs weiter fortzusetzen - und dazu gehöre auch "eine effiziente Aufstellung". Effizienz sei von Beginn an ein wichtiges Element der "strategischen Neuausrichtung" gewesen. Und obwohl sich Gruner + Jahr bei vielen Titeln sowohl im Vertriebs- als auch im Anzeigenmarkt besser entwickele als der Markt, müsse zur Kenntnis genommen werden, dass sich die Marktbedingungen grundlegend verändert hätten, erläuterte Jäkel.

Anzeige

Der Vorstand kündigte außerdem an, den Stellenabbau "sozialverträglich und im Dialog mit den Arbeitnehmervertretern" umsetzen zu wollen, um für die betroffenen Mitarbeiter faire und angemessene Lösungen zu finden. Betriebsbedingte Kündigungen könnten jedoch nicht ausgeschlossen werden.

Bereits in den kommenden Wochen sollen unter der Leitung der beiden Vorstandsmitglieder Oliver Radtke und Stephan Schäfer erste Maßnahmen ergriffen werden.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%