Eröffnungspanne: Berliner Flughafen öffnet nicht vor 2013

Eröffnungspanne: Berliner Flughafen öffnet nicht vor 2013

Der Willy-Brandt-Flughafen in Berlin bleibt bis nächstes Jahr geschlossen. Derweil wird die Rechnung wegen der geplatzten Eröffnungsfeier immer länger

Laut einem Bericht der Bild-Zeitung kann der Willy-Brandt-Flughafen in Berlin-Brandenburg frühestens im Jahr 2013 eröffnet werden. Das gehe aus einem Schreiben des zuständigen Bauamts hervor. Ursprünglich hätte der neue Großflughafen am dritten Juni den Betrieb aufnehmen sollen.

„Der Aufsichtsrat hat in seiner Kontrollfunktion eindeutig versagt. Die Informationen über die Mängel am Flughafen waren nach allem, was man weiß, schon länger bekannt, und deshalb hätten alle Alarmglocken laut schrillen müssen“, beschwerte sich der Vorsitzende des Verkehrsausschusses des Deutschen Bundestags, Anton Hofreiter (Grüne).

Anzeige

Kosten für die Eröffnungsfeier trägt Fluggesellschaft

Ein konkreter Termin für die Eröffnung steht derweil noch nicht fest. Allerdings wird nun die Rechnung für die geplatzte Eröffnung länger. Die Flughafengesellschaft muss auch die bislang angelaufenen Kosten für die eigentlich für den 24. Mai geplante Eröffnungsfeier mit bis zu 40.000 Gästen erstatten, wie Organisator Gerald Ponesky der „Süddeutschen Zeitung“ sagte. Die Signale seien eindeutig: „All das, was bereits an Arbeit stattgefunden hat, wird auch bezahlt.“ Ponesky hatte die Feier demnach mit 300 Helfern seit Monaten vorbereitet und geprobt. „Natürlich hängen da auch Existenzen dran“, hob er hervor. Eine Summe nannte der Organisator nicht.

15 Millionen pro Monat

Willy Brandt Airport Willkommen bei Europas Pannenflughäfen

Zahlreiche Desaster haben die Flughafenprojekte der vergangenen Jahren heimgesucht wie biblische Plagen. In Berlin hat das Management jedoch die sieben Todsünden beim Airportbau begangen.

huGO-BildID: 26308377 Brandenburg/ ARCHIV: Ein Arbeiter sitzt in Schoenefeld auf dem Dach des Flughafens Berlin Brandenburg Willy Brandt (BER), an dessen Terminalseite bereits die ersten Buchstaben des Namens angebracht sind. Der neue Hauptstadtflughafen Berlin Brandenburg waere einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Focus" zufolge auch mit funktionierender Brandschutzanlage am 3. Juni nicht startklar gewesen. Der Berliner Stadtentwicklungsverwaltung liegt demnach ein Bericht von Experten eines Muenchner Unternehmens aus dem April vor, wonach wichtige Bereiche von Check-in ueber Zoll bis Boarding und Bodenverkehr nur zu 52 Prozent betriebsbereit sind. Die Firma ist fuer den Probebetrieb am neuen Flughafen mitverantwortlich. (zu dapd-Text) Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/dapd Quelle: dapd

Die Flughafengesellschaft rechnet bislang mit Kosten von monatlich 15 Millionen Euro, unter anderem, weil sie an den bisherigen Flughäfen Tegel und Schönefeld geringere Gebühren von den Fluggesellschaften verlangt als am Hauptstadtflughafen. Hinzu kommen noch nicht bezifferte Schadenersatzforderungen der Airlines. Am Mittwoch wollte der Aufsichtsrat um Berlins Regierenden Bürgermeister Klaus Wowereit und Brandenburgs Ministerpräsident Matthias Platzeck (beide SPD) die Panne aufarbeiten. Die Betreiber sollen erklären, warum sie wegen Bauverzögerungen erst vier Wochen vor dem geplanten Eröffnungstermin am 3. Juni die Reißleine zogen.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%