Fernbusse: Deutsche Bahn stellt Fernbusgeschäft infrage

exklusivFernbusse: Deutsche Bahn stellt Fernbusgeschäft infrage

Bild vergrößern

Ein Mann steht vor einem Bus der "Berlin Linien Bus" der Deutschen Bahn.

von Christian Schlesiger

Die Deutsche Bahn stellt ihr Engagement im Fernbusgeschäft infrage. Das Unternehmen nehme „die derzeitige Marktkonsolidierung im deutschen Fernbusgeschäft zum Anlass, ihre Geschäftsaktivitäten auf den Prüfstand zu stellen“, heißt es auf Anfrage der WirtschaftsWoche.

Nach einer Phase dynamischen Wachstums stagnierten derzeit die Fahrgastzahlen im Fernbusmarkt, gleichzeitig bleibe der Wettbewerbsdruck absehbar hoch und die Preise unverändert niedrig. „Daher wird die Deutsche Bahn im zweiten Halbjahr 2016 ihre Fernbusstrategie neu bewerten und zu gegebener Zeit die Öffentlichkeit dazu informieren“, heißt es weiter.
Die Deutsche Bahn betreibt die beiden Fernbus-Marken BerlinLinienBus (BLB) und IC Bus. Der derzeitige Marktanteil liegt laut aktuellen Zahlen des Iges Instituts bei 14 Prozent. Flixbus kommt nach dem Kauf von Postbus auf 80 Prozent.

Sie lesen eine Vorab-Meldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Anzeige

Flixbus schluckt Postbus... ...und die Deutsche Bahn weiß nicht, was tun

Das vor drei Jahren gestartete Unternehmen Flixbus sammelt seine Konkurrenten ein. Die Dominanz der Münchner lässt die Bahn erstarren wie die Maus vor der Schlange: Prompt stellt sie ihr eigenes Fernbusgeschäft infrage.

Ein Regionalzug der Bahn in Berlin Quelle: dpa
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%