Fernbusse: Flixbus will Auslandsnetz verzehnfachen

exklusivFernbusse: Flixbus will Auslandsnetz verzehnfachen

Bild vergrößern

Fernbusse (im Vordergrund ein Fernbus von Flixbus)

von Christian Schlesiger

Die Schweizer Bahn SBB will sich gegen das stark wachsende Angebot von Fernbusverbindungen aus Deutschland in die Schweiz zur Wehr setzen.

Dort beobachtet SBB-Chef Andreas Meyer die Entwicklung und Dynamik im Fernbusbereich „mit Sorge“. Der WirtschaftsWoche teilte die SBB mit, das Unternehmen habe die Schweizer Behörden auf das geltende Recht in der Alpenrepublik hingewiesen, wonach – wie bis vor kurzem auch in Deutschland – Fernbusse nicht in Konkurrenz zur Bahn fahren dürfen. Dennoch sei die Anzahl der Anträge für grenzüberschreitenden Busfernverkehr „signifikant angestiegen“, so eine Sprecherin. „Angesichts der aktuell hohen Dynamik wird die SBB in den kommenden Monaten weitere Schritte prüfen.“ Juristische Klagen sind also nicht ausgeschlossen.

Die Schweiz muss sich offenbar auf ein stark wachsendes Angebot von Verbindungen zwischen Schweizer und süddeutschen Städten einstellen. „Die Internationalisierung steht erst am Anfang“, sagt Jochen Engert, Gründer und Chef der Münchner Fernbusfirma Flixbus, der WirtschaftsWoche. Die Bahngesellschaften im Ausland „können sich warm anziehen“.

Anzeige

So will Flixbus bis Mitte 2015 seine Auslandsverbindungen verzehnfachen. Zurzeit fahren die Bayern Ziele wie Zürich, Wien und Groningen in den Niederlanden an. Bald kämen Fahrten nach Prag, Amsterdam, Paris, Brüssel und nach Skandinavien hinzu. „In den nächsten zwölf Monaten“, kündigt Engert an, „setzen wir mehr als 100 zusätzliche Busse ein, um deutsche Metropolen mit spannenden Zielen im Ausland zu verbinden.“

Dabei rechnet sich der Flixbus-Chef gute Erfolgschancen aus, weil es die Bahngesellschaften versäumt hätten, genügend grenzüberschreitende Verbindungen zu unterhalten. „Mit unseren Fernbussen können wir flexibel reagieren“, so Engert. „Außerdem bieten wir oft umsteigefreie Verbindungen an, die die Bahnen nicht im Angebot haben.“ Zudem erlaubt EU-Recht, Strecken innerhalb der Länder anzubieten. „Solche innerausländischen Linien prüfen wir derzeit ebenfalls.“

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%