ThemaLuftfahrt

exklusivFlughafen Berlin: BER-Technikchef hält Flughafen schon zum Start für "ausgelastet"

01. Dezember 2012
von Max Haerder

Nicht nur externe Airport-Fachleute halten den neuen Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) vom Start weg für zu klein.

Anzeige

Auch intern gilt der Pannen-Bau entgegen offizieller Aussagen schon zur angepeilten Eröffnung am 27. Oktober 2013 als akut ausbaubedürftig. Ein Protokoll der „Soko BER“ im Bundesverkehrsministerium dokumentiert unter der Überschrift „Wie sieht es aus mit den Erweiterungsinvestitionen 2016/2017“ folgende Aussage des Flughafen-Technikchefs Horst Amann: „Man operiere von vornherein an der Kapazitätsgrenze. Das System sei ausgelastet.“

BER ist für 27 Millionen Passagiere im Jahr ausgelegt, die bisherigen Flughäfen Schönefeld und Tegel könnten diese Schwelle bei andauernden Wachstum bereits 2013 erreichen – und nicht erst in einigen Jahren. Weitere Investitionen – etwa ein zweites Terminal – am 4,3-Milliarden-Projekt müssten dann zügig folgen. „Die Frage einer Erweiterung werde sich bald stellen“, zitiert das Protokoll Amann.

Anzeige

WiWo Guide Unternehmenssuche

Finden Sie weitere Unternehmen aus der für Sie relevanten Branche. z.B.

  • Branchenführer: BW PARTNER
  • Branchenführer: Allen & Overy LLP
  • Branchenführer: BENKERT + PARTNER

WiWo Guide Personensuche

Finden Sie weitere Spezialisten auf dem für Sie relevanten Fachgebiet, z.B.

Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.