Flugverkehr: K(l)eine Revolution bei Lufthansa

ThemaLuftfahrt

Flugverkehr: K(l)eine Revolution bei Lufthansa

Bild vergrößern

Germanwings 2.0 fliegt künftig für die Lufthansa alle Strecken abseits von Frankfurt. Den Fluggästen dürfte der Unterschied kaum auffallen.

von Rüdiger Kiani-Kreß

Die neue Germanwings 2.0 fliegt künftig für die Lufthansa alle Strecken abseits von Frankfurt. Den Unterschied zu Version 1.0 bemerken nur spendable Geschäftsreisende und die Aktionäre.

Kölns beste Aussicht, strahlende Gesichter und eine kleine Revolution: so wollte Lufthansa-Chef Christoph Franz heute Morgen den Umbau sein wichtigstes Reformprojekt vorstellen. Denn die „neue Germanwings“ soll künftig alle Strecken der Kranichlinie abseits der beiden Drehkreuze Frankfurt und München fliegen. Das soll die Kosten um mindestens 20 Prozent drücken.

Easyjet Billig gewinnt

Trotz der Krise präsentiert Billigflieger Easyjet Rekordergebnisse. Nachdem er die etablierten Linien wie Lufthansa hinter sich gelassen hat, sammelt er nun Kraft für den Kampf mit anderen Billigfliegern.

Easyjet, die nach Ryanair zweitgrößte Discount-Airline Europas, flog mit umgerechnet 394 Millionen Euro in dem Ende September abgeschlossenen Geschäftsjahr 2011/12 einen 28 Prozent höheren Vorsteuergewinn ein. Quelle: dapd

Das ist auch bitter nötig. Denn das innerhalb von Europas größter Fluglinie „dezentraler Verkehr“ genannte Feld ist derzeit der größte Verlustbringer im Konzern. Weil die Billigflieger wie Easyjet oder Ryanair dank ihrer niedrigen Produktionskosten Kampfpreise bieten, muss auch die Lufthansa weite Teile ihrer Maschinen unser Preis füllen und hat laut Schätzungen von Insidern, im vergangenen Jahr mindestens 300 Millionen Euro dort versenkt. Und in diesem Jahr könnten es angesichts der schwachen Konjunktur und Ölpreisen fast auf Rekordniveau noch mehr werden.

Anzeige

SAS, Iberia, Air Berlin Maue Aussichten für Europas zweite Flug-Liga

Lohnkürzungen bei SAS, Massenentlassungen bei Iberia, Verkauf des Tafelsilbers bei Air Berlin - Billigflieger und Fluglinien vom Golf zwingen kleine europäische Traditions-Airlines zu radikalen Schritten.

Lufthansa steckt selbst in den roten Zahlen und kann deshalb ihren Partnern SAS und Lot nicht mit Kapitalhilfen oder einer tieferen Zusammenarbeit beispringen. Quelle: dapd

Damit die Verluste zumindest 2013 nicht noch weiter wachsen und möglichst viele Kunden reuig von Air Berlin und Easyjet zurückkehren, haben Franz und Carsten Spohr als Leiter des Lufthansa-Fluggeschäfts den Europaverkehr der in eine dezentere Livree umgespritzte Billigtochter übertragen. Ab dem 1.7. wird die „Germanwings – Member of Lufthansa Group“ Strecken von Düsseldorf, Hamburg, Berlin oder Köln in den Rest Europas nun dort nach und nach die Flüge der Konzernmutter übernehmen.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%