Großkunden verloren: Henkel kündigt Vodafone

exklusivGroßkunden verloren: Henkel kündigt Vodafone

Bild vergrößern

Vodafone-Logo an der Firmenzentrale in Düsseldorf

von Jürgen Berke und Christian Schlesiger

Fehlstart für Jens Schulte-Bockum. Der neue Deutschland-Chef von Vodafone verliert kurz nach Amtsantritt am 1. Oktober einen wichtigen Großkunden.

Der Konsumgüterkonzern Henkel kappt die seit drei Jahren bestehende Verbindung und wechselt zurück zur Deutschen Telekom. 4000 Mitarbeiter in Deutschland bekommen eine neue Rufnummer. Der Wechsel sei Teil eines europaweiten Optimierungsprozesses, heißt es bei Henkel. Künftig setzt der Dax-Konzern in 20 europäischen Ländern auf die Allianz Freemove, zu der Deutsche Telekom, France Télécom, Telecom Italia und TeliaSonera gehören.

Der Persil-Produzent verspricht sich eine Ersparnis von rund 40 Prozent. Telekom-Chef René Obermann hatte nach dem Verlust der Marktführerschaft an Vodafone einen Kampf um große Firmenkunden angekündigt. Henkel unterhält traditionell enge Kontakte zur Telekom. Drei frühere Henkel-Chefs wurden bisher als Aufsichtsratsvorsitzende in den Konzern berufen: Helmut Sihler, Dietrich Winkhaus und Ulrich Lehner.

Anzeige
Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%