Hochtief Solutions: Drei Aufsichtsräte müssen gehen

exklusivHochtief Solutions: Drei Aufsichtsräte müssen gehen

von Harald Schumacher

Nach zahlreichen Abgängen im Topmanagement entledigt sich Hochtief-Vorstandschef Marcelino Fernandez nun auch unbequemer Aufsichtsräte.

Kurz nach der von Fernandez im Januar erzwungenen und im Februar verkündeten Trennung von Bernd Romanski, Vorstandssprecher der wichtigen Bau- und Dienstleistungssparte Hochtief Solutions, mussten vor wenigen Tagen drei Aufsichtsräte von Hochtief Solutions ihre Mandate niederlegen. Wie die WirtschaftsWoche berichtet, handelt es sich um Andreas Nauen – im Hauptberuf Chef des Hamburger Windanlagenbauers Repower –, die finnische Managerin Essimari Kairisto und Ex-Allianz-Vorstand Reiner Hagemann. Hochtief bestätigte der WirtschaftsWoche, dass diese im Februar aus dem Hochtief-Solutions-Aufsichtsrat ausgeschieden sind. Das Unternehmen nannte dafür keine Begründung, erklärte aber, die Mandate würden nun von Hochtief-Abteilungsleitern wahrgenommen.

Bauwirtschaft Wie ACS Hochtief ausschlachten kann

Nach der Übernahme durch ACS droht der Hochtief AG laut einem Bericht womöglich doch die Zerschlagung. Ein Aktienrechtler erklärt, wie ACS die Tochter ausschlachten kann und welche Hürden sie noch schützen.

Einer Zerschlagung von Hochtief steht rechtlich nicht viel im Wege. Quelle: dpa

In Managementkreisen von Hochtief heißt es, Fernandez wolle mit der überraschenden Personalie weitere interne Kritiker ausschalten, berichtet die WirtschaftsWoche. Die drei Aufsichtsräte hätten die plötzliche Abberufung von Vorstandssprecher Romanski womöglich nicht akzeptiert. Sie hätten sich auch dem derzeit diskutierten umstrittenen Verkauf der Dienstleistungssparte von Hochtief und der Projektentwicklung mit insgesamt 6000 der insgesamt 15.000 Solutions-Mitarbeiter entgegenstellen können. Branchenkenner schätzen, dass Hochtief für den Servicebereich – mit rund 700 Millionen Euro Umsatz die Nummer sechs im von Bilfinger Berger Facility Services angeführten deutschen Branchenranking – 120 bis 140 Millionen Euro erlösen kann.

Anzeige

Hochtief Señor Fernandez stellt sich vor

Der neue spanische Hochtief-Chef stellt sich den Medien vor – kann die Sorgen um Hochtief aber nicht mindern.

Der spanische ACS-Manager und Chief Operating Officer der Hochtief Aktiengesellschaft, Marcelino Fernández Verdes. Quelle: dapd

Am 28. Februar will der von der spanischen Muttergesellschaft ACS zu Hochtief gekommene Fernandez eine neue Strategie für den Essener Konzern vorlegen. Befürchtet wird mittelfristig eine Zerschlagung von Hochtief zugunsten der hoch verschuldeten ACS-Gruppe.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%