Insolvenz des Augsburger Konzerns: Bastei Lübbe meldet Interesse an Weltbilds Digitalgeschäft an

ThemaMedien

exklusivInsolvenz des Augsburger Konzerns: Bastei Lübbe meldet Interesse an Weltbilds Digitalgeschäft an

Bild vergrößern

Die Zentrale des Weltbild-Verlages. Bastei Lübbe interessiert sich für Teile des Verlags

von Henryk Hielscher und Peter Steinkirchner

Bastei Lübbe könnte einige Teile des insolventen Weltbild-Konzerns übernehmen.

Die Kölner Verlagsgruppe Bastei Lübbe (Autoren: Dan Brown, Timur Vermes) meldet Interesse an Teilen des insolventen Weltbild-Verlages an. „Ich kann mir schon vorstellen, dass bestimmte Teile von Weltbild, etwa das Digitalgeschäft, auch für uns interessant sein könnten“, sagte Vorstandchef Thomas Schierack der WirtschaftsWoche.

Andere Verlagsmanager dürften derzeit weniger gut auf Weltbild zu sprechen sein. Der insolvente Verlag habe wegen der in der Branche üblichen Zahlungsfristen zwischen 60 und 90 Tagen Erlöse des wichtigen Weihnachtsgeschäfts noch nicht an die Verlage weitergeleitet, heißt es in der Branche. Damit dürften zahlreiche Verlage zu den Gläubigern von Weltbild zählen.

Anzeige

Nach weiteren Informationen unseres Magazins wurde vom Amtsgericht Augsburg inzwischen ein vorläufiger Gläubigerausschuss eingesetzt, der die Arbeit der Weltbild-Insolvenzverwaltung unterstützen und die Beteiligung der Gläubiger  sichern soll. Dem fünfköpfigen Gremium gehören je ein Vertreter des Warenkreditversicherers Euler Hermes, der Unicredit-Bank, des Speditionsunternehmens Andreas Schmid, der Arbeitsagentur sowie der Gewerkschaft Verdi an, berichtet die WirtschaftsWoche.

Anzeige
Unternehmer stellen sich vor
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%